One, Two, Three

USA 1961 Spielfilm

Inhalt

Berlin vor dem Mauerbau: Der Direktor der Coca-Cola-Filiale in West-Berlin C.R. MacNamara will die Limonade hinter dem Eisernen Vorhang verkaufen, doch sein Chef sträubt sich gegen diese Idee: Er will keine Geschäfte mit den Kommunisten machen.
Stattdessen soll MacNamara auf seine Tochter Scarlett Hazeltine aufpassen.

Zunächst scheint alles friedlich zu verlaufen, doch Scarlett verschwindet plötzlich und taucht frisch verheiratet mit dem attraktiven Jungkommunisten Otto Ludwig Piffl aus Ost-Berlin wieder auf. Um seinen Job nicht zu verlieren, versucht MacNamara alles, um Piffl in einen standesgemäßen, kapitalistischen Schwiegersohn zu verwandeln…

Turbulente Screwball-Komödie von Billy Wilder, die vor dem Hintergrund des Ost-West Konflikts spielt.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Schnitt

Darsteller

Produzent

Alle Credits

Regie

Regie 2. Stab

Regie-Assistenz

Script

Kameraführung

Kamera-Assistenz

Production Design

Schnitt

Spezialeffekte

Musikalische Leitung

Darsteller

Synchronsprecher

  • Graf von Droste-Schattenburg in der Originalfassung

Produzent

Executive Producer

Produktionsleitung

Supervision

Dreharbeiten

    • Juni 1961 - September 1961: Berlin; Bavaria-Atelier München-Geiselgasteig
Länge:
115 min
Format:
35mm, Panavision
Bild/Ton:
s/w, Ton
Aufführung:

Uraufführung: 15.12.1961, Los Angeles

Titel

  • Originaltitel (US) One, Two, Three
  • Verleihtitel (DE) Eins, zwei, drei

Fassungen

Original

Länge:
115 min
Format:
35mm, Panavision
Bild/Ton:
s/w, Ton
Aufführung:

Uraufführung: 15.12.1961, Los Angeles

Verleihfassung

Abschnittstitel
  • Verleihtitel (DE)
  • Eins, zwei, drei
Länge:
108 min
Format:
35mm, Panavision
Bild/Ton:
s/w, Ton
Aufführung:

Kinostart (DE): 18.12.1961;
TV-Erstsendung (DE): 26.01.1987, ZDF

Auszeichnungen

FBW 1961
  • Prädikat: wertvoll