• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

LenaLove

Deutschland 2013-2015 Spielfilm

Inhalt

Lena (Emilia Schüle), 16, kreativ und hochsensibel, fühlt sich in der Vorortsiedlung, in der sie lebt, zunehmend ausgegrenzt und unverstanden. Im begabten Künstler Tim (Jannik Schümann) findet sie einen Seelenverwandten. Ein erster Flirt bahnt sich an, der aber jäh endet, als sich Lenas ehemals beste Freundin Nicole (Kyra Sophia Kahre) an Tim heranmacht. Tief enttäuscht schüttet Lena ihrem neuen Chat-Freund Noah ihr Herz aus. Noch ahnt die Schülerin nicht, wer sich tatsächlich hinter diesem Account verbirgt. Ein hinterhältiges Spiel nimmt seinen Lauf, das die makellose Fassade des Vorstadt-Idylls allmählich zum Einsturz bringt. Bei einem nächtlichen Date mit Noah gerät das "Spiel" außer Kontrolle. Danach wird für Lena und alle Beteiligten nichts mehr so sein, wie es einmal war.

Quelle: Filmfestival Max Ophüls Preis 2016

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie

Regie-Assistenz

Continuity

Drehbuch

Kameraführung

Kamera-Assistenz

2. Kamera

Licht

Kamera-Bühne

Set Dresser

Außenrequisite

Innenrequisite

Kostüme

Garderobe

Schnitt

Schnitt-Assistenz

Ton-Assistenz

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • 07.10.2013 - 20.11.2013: München, Hamburg
Länge:
95 min
Format:
DCP, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung: 18.11.2015, 156041, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 21.01.2016, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 22.09.2016

Titel

  • Originaltitel (DE) LenaLove

Fassungen

Original

Länge:
95 min
Format:
DCP, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung: 18.11.2015, 156041, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 21.01.2016, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 22.09.2016

Auszeichnungen

FBW 2015
  • Prädikat: besonders wertvoll