• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Herz der Welt

BR Deutschland 1951/1952 Spielfilm

Inhalt

Filmische Biografie der Schriftstellerin und Friedensnobelpreisträgerin Bertha von Suttner, die mit ihrem Roman "Die Waffen nieder" (1899) weltweit für Aufsehen sorgte und weite Kreise für die pazifistische Bewegung gewann.

Auf einer Bahnfahrt von Berlin nach Wien im Jahre 1914 erinnert sie sich der einzelnen Stationen ihres Lebens: Zunächst als Erzieherin tätig, betrieb sie Musik- und Sprachstudien, wurde Korrespondentin und gründete 1891 die "Österreichische Gesellschaft der Friedensfreunde". Später wurde sie Vizepräsidentin des "Internationalen Friedensbureaus" in Bern und regte die Stiftung des Friedensnobelpreises an, den sie selbst 1905 erhielt.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Kamera

Darsteller

Produzent

Alle Credits

Regie

Kamera

Darsteller

Produzent

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • Oktober 1951 - Januar 1952: Berlin
Länge:
3085 m, 113 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 04.02.1952, 03817, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 01.05.1967, ARD

Titel

  • Originaltitel (DE) Herz der Welt

Fassungen

Original

Länge:
3085 m, 113 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 04.02.1952, 03817, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 01.05.1967, ARD

Auszeichnungen

Bambi 1952
  • künstlerisch wertvollster deutscher Film