• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Gibbi Westgermany

BR Deutschland 1979/1980 Spielfilm

Inhalt

Die Metropole Hamburg und das Hafenviertel St. Pauli sind der Schauplatz von "Gibbi Westgermany". Hier spielt die Geschichte des Ex-Matrosen Gibbi und seiner Mutter, die auf St. Pauli eine Imbissstube betreibt. Gibbi war längere Zeit auf See.

 

Er kommt nun nach Hause, um alte Freunde, seine Mutter und seine kleine Tochter zu besuchen, deren Mutter mittlerweile verheiratet ist. Er hat sich jedoch sehr weit von seiner Umwelt entfernt. Die Beziehung zu seiner Mutter ist äußerst gespannt und von Aggressivität geprägt. Auf Grund seiner zunehmenden Gewalttätigkeit wird Gibbi schließlich in eine Anstalt eingewiesen. Nach seiner Entlassung bessern sich die Dinge vorübergehend, doch Gibbi sieht sich weder in der Lage mit, noch ohne seine Mutter zu leben. Er tötet erst sie und dann sich selbst.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Script

Kamera

Kamera-Assistenz

Standfotos

Licht

Kamera-Bühne

Ausstattung

Kostüme

Garderobe

Schnitt

Schnitt-Assistenz

Ton-Assistenz

Mischung

Casting

Musik

Musik-Ausführung

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Buchhaltung

Produktions-Sekretariat

Dreharbeiten

    • 30.07.1979 - 10.09.1979: Hamburg und Umgebung [34 Drehtage]
Länge:
2404 m, 88 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Eastmancolor, Mono
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 06.02.1980, 51305, ab 12 Jahre / feiertagsfrei;
FSK-Prüfung (DE): 14.07.1980, 51305, ab 16 Jahre / feiertagsfrei [2. FSK-Prüfung]

Aufführung:

Uraufführung (DE): 14.03.1980;
TV-Erstsendung (DE): 15.08.1982, ARD

Titel

  • Originaltitel (DE) Gibbi Westgermany

Fassungen

Original

Länge:
2404 m, 88 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Eastmancolor, Mono
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 06.02.1980, 51305, ab 12 Jahre / feiertagsfrei;
FSK-Prüfung (DE): 14.07.1980, 51305, ab 16 Jahre / feiertagsfrei [2. FSK-Prüfung]

Aufführung:

Uraufführung (DE): 14.03.1980;
TV-Erstsendung (DE): 15.08.1982, ARD

Auszeichnungen

FBW 1980
  • Prädikat: Wertvoll