Frühlingssinfonie

BR Deutschland Österreich Schweiz 1982/1983 Spielfilm

Inhalt

Filmbiografie, mit Unterstützung der DEFA an Originalschauplätzen in Leipzig und Dresden gedreht: Die Liebesgeschichte zwischen Clara Wieck und Robert Schumann, und die Geschichte von Claras Vater Friedrich Wieck, der erbittert gegen diese Liebe kämpft. Friedrich Wieck ist Instrumentenhändler, Klavierlehrer und Musikpädagoge in Leipzig, seine Tochter Clara ein hoch begabtes Wunderkind am Klavier. Einer seiner Schüler ist der junge Pianist und Komponist Robert Schumann, der Klaviervirtuose werden will, sich, da seine Hand erlahmt, aber auf die Komposition konzentrieren muss. Schumann verliebt sich in Clara, die Beiden wollen heiraten, müssen die Erlaubnis dazu aber erst gegen den Vater vor Gericht erstreiten. Ein Jahr nach der Hochzeit komponiert Schumann für Clara seine "Frühlingssinfonie".

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Script

Drehbuch

Drehbuch-Mitarbeit

Kamera-Assistenz

Standfotos

Kostüme

Schnitt

Schnitt-Assistenz

Ton-Assistenz

Musikalische Leitung

Darsteller

Sprecher

Produzent

Produktionsleitung

Geschäftsführung

Dreharbeiten

    • August 1982 - Oktober 1982: Zwickau, Wörlitz, Torgau; Ufa-Ateliers Berlin-Tempelhof
Länge:
2812 m, 103 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Fujicolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 09.02.1983, 53663, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 08.04.1983, München, Eldorado;
TV-Erstsendung: 01.10.1985, ZDF

Titel

  • Originaltitel (DE) Frühlingssinfonie
  • Arbeitstitel Sinfonie einer Liebe

Fassungen

Original

Länge:
2812 m, 103 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Fujicolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 09.02.1983, 53663, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 08.04.1983, München, Eldorado;
TV-Erstsendung: 01.10.1985, ZDF

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 1983
  • Filmband in Gold für darstellerische Leistung
FBW 1983
  • Prädikat: besonders wertvoll
Bayerischer Filmpreis 1983
  • Regiepreis
IFF La Coruña 1983
  • Preis der Galizischen Filmschaffenden für die beste Kamera
  • Beste Ausstattung
  • Besondere Erwähnung für die darstellerische Leistung
  • Beste Regie