• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Engelchen

Deutschland 1995/1996 Spielfilm

Inhalt

Ramona ist Anfang Dreißig, lebt in einer tristen Wohnsiedlung nahe dem Berliner Stadtbahnhof Ostkreuz und arbeitet in einer Kosmetikfabrik, mit deren Produkten die unscheinbare Frau nichts anzufangen weiß. Ihr belangloses Leben nimmt eine Wendung, als sie eines Tages auf der Bahnhofstreppe unvermittelt von dem polnischen Zigarettenschmuggler Andrzej in die Arme genommen und geküsst wird – damit dieser einer Polizeirazzia entgehen kann.

Aus der Zufallsbegegnung entwickelt sich eine zarte Liebe und die junge Frau blüht regelrecht auf, als sie von Andrzej ein Kind erwartet. Doch das Glück ist nicht von Dauer: Andrzej entpuppt sich als bereits in Polen verheiratet, Ramonas Schwester Lucie wird wegen Diebstahls verhaftet, schließlich verliert die Ramona das Baby. Schock, Trauer und verzweifelte Hoffnung treiben die vom Schicksal Geschlagene zu einer verhängnisvollen Tat.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Drehbuch

Darsteller

Produzent

Alle Credits

Regie-Assistenz

Script

Drehbuch

Kamera-Assistenz

Material-Assistenz

Maske

Kostüme

Schnitt-Assistenz

Ton-Assistenz

Produzent

Redaktion

Produktionsleitung

Produktions-Assistenz

Dreharbeiten

    • 10.10.1995 - 10.11.1995: Berlin
Länge:
2499 m, 91 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 15.04.1997, 77263, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 30.06.1996, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 02.10.1997;
TV-Erstsendung (DE): 22.11.1998, ZDF

Titel

  • Originaltitel (DE) Engelchen

Fassungen

Original

Länge:
2499 m, 91 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 15.04.1997, 77263, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 30.06.1996, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 02.10.1997;
TV-Erstsendung (DE): 22.11.1998, ZDF

Auszeichnungen

Jury der Evangelischen Filmarbeit 1997
  • Film des Monats Oktober 1997
IFF Seattle 1997
  • Sonderpreis für neue Regisseure
FilmKunstFest Schwerin 1997
  • Fliegender Ochse
Max-Ophüls-Preis Saarbrücken 1997
  • Interfilmpreis
IFF San Sebastian 1996
  • Spezialpreis der Jury