• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Emil und die Detektive

Deutschland 2000/2001 Spielfilm

Inhalt

Als sein alleinerziehender Vater nach einem Autounfall im Krankenhaus landet und seinen Job verliert, wird der 12-jährige Emil Tischbein in den Ferien zu seiner Tante, der Pastorin Hummel, nach Berlin geschickt. Im Zug lernt Emil den Ganoven Grundeis kennen, der dem Jungen seine gesamten Ersparnisse klaut. Um sein Geld zurück zu bekommen, verbündet sich Emil in Berlin mit der temperamentvollen Pony Hütchen und ihrer wilden Kinderbande. Damit seine Tante sich keine Sorgen macht, wird kurzerhand ein Mitglied der Bande an Emils Stelle in das Haus der Pastorin "eingeschleust" – was für einige Turbulenzen sorgt. Emil und seine trickreichen "Detektive" begeben sich derweil auf die abenteuerliche Jagd nach dem diebischen Grundeis.

Weitere Verfilmungen: 1931, R.: Gerhard Lamprecht; 1954, R.: Robert A. Stemmle

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Drehbuch

Kamera

Ausstattung

Kostüme

Schnitt

Geräusche-Schnitt

Geräusche

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Produktions-Koordination

Post-Production

Dreharbeiten

    • Berlin und Umgebung, Ostsee
Länge:
3050 m, 111 min
Format:
35mm, 1:1,85 (?)
Bild/Ton:
Eastmancolor, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 05.02.2001, 86929, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung / Kinostart: 08.02.2001

Titel

  • Originaltitel (DE) Emil und die Detektive

Fassungen

Original

Länge:
3050 m, 111 min
Format:
35mm, 1:1,85 (?)
Bild/Ton:
Eastmancolor, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 05.02.2001, 86929, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung / Kinostart: 08.02.2001