• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Dr. med. Sommer II

DDR 1970 Spielfilm

Inhalt

Dr. Heiner Sommer kommt zur Facharztausbildung an eine chirurgische Klinik, wo bereits ein Oberarzt Dr. Sommer amtiert. So ist Heiner Sommer die Nummer II. Er bringt viele Ideale mit, will alles für seine Patienten geben, aber er will auch nicht in der Routine ersticken, will forschen, verändern zum Wohle der Patienten. Der Klinikalltag steht diesem Engagement im Wege. Im Bemühen, den Patienten gegenüber offen zu agieren, geht er schon mal zu weit. So klärt er einen Kranken über sein unheilbares Krebsleiden auf, was diesen in den Freitod treibt. Langsam reift in ihm die Überzeugung, dass er nur im vertrauensvollen Zusammenwirken mit allen Kollegen ein guter Arzt sein kann.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Kamera

Schnitt

Darsteller

Alle Credits

Regie-Assistenz

Szenarium

Dramaturgie

Kamera

Kamera-Assistenz

Bauten

Bau-Ausführung

Außenrequisite

Kostüme

Schnitt

Mischung

Darsteller

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Länge:
2460 m, 90 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
s/w, Mono
Aufführung:

Voraufführung (DD): 16.05.1970, Bad Saarow, Pfingsttreffen der Jugend;
Voraufführung (DD): 22.09.1970, Zwickau, Heinrich-Braun-Krankenhaus;
Uraufführung (DD): 01.10.1970, Berlin, International

Titel

  • Originaltitel (DD) Dr. med. Sommer II

Fassungen

Original

Länge:
2460 m, 90 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
s/w, Mono
Aufführung:

Voraufführung (DD): 16.05.1970, Bad Saarow, Pfingsttreffen der Jugend;
Voraufführung (DD): 22.09.1970, Zwickau, Heinrich-Braun-Krankenhaus;
Uraufführung (DD): 01.10.1970, Berlin, International

Auszeichnungen

1970
  • Prädikat: Wertvoll