Diesmal muß es Kaviar sein

BR Deutschland Frankreich 1961 Spielfilm

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Falk Schwarz
Klar, diesmal muss es Kaviar sein...
... denn Du fällst - O.W. - mit der Schnüss in den Kaviartopf auf dem russischen U-Boot, das dich gerettet hat, schaust sauertöpfisch, leckst dir die Lippen, spülst mit einem Glas Wodka nach und schaust sehnsüchtig und ungeduldig auf die Leinwand, ob es denn nicht kommt, das Zeichen der Zeichen, die Erlösung von diesem 90minütigen Debakel - das „Ende“. Da ist es. Endlich.

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Dialoge

Kameraführung

Kamera-Assistenz

Standfotos

Kostüme

Schnitt-Assistenz

Ton-Assistenz

Mischung

Darsteller

Produktionsfirma

Produzent

Co-Produzent

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Dreharbeiten

    • 21.06.1961 - 13.09.1961: Nizza und Umgebung, Lissabon, Parris, London; CCC-Studios Berlin-Spandau
Länge:
2698 m, 99 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, Mono
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 27.11.1961, 26720, ab 16 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 28.11.1961 [Massenstart];
TV-Erstsendung (DE): 30.05.1986, ARD

Titel

  • Originaltitel (DE) Diesmal muß es Kaviar sein
  • Verleihtitel (FR) Top Secret - cést pas toujours du cavier

Fassungen

Original

Länge:
2698 m, 99 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, Mono
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 27.11.1961, 26720, ab 16 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 28.11.1961 [Massenstart];
TV-Erstsendung (DE): 30.05.1986, ARD

Verleihfassung

Abschnittstitel
  • Verleihtitel (FR)
  • Top Secret - cést pas toujours du cavier
Länge:
108 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, Mono
Aufführung:

Erstaufführung (FR): 20.10.1963, Paris [Einteilige Fassung]

Auszeichnungen

1962
  • Prämie des BMI