• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Die Manns - Ein Jahrhundertroman

Deutschland 2001 TV-Spielfilm

Inhalt

 

Aus Spielszenen, dokumentarischem Material und Erinnerungen von Zeitzeugen entwirft Heinrich Breloer in seinem TV-Dreiteiler ein Porträt der schillernden Persönlichkeiten der Familie Mann, das die Einzelschicksale der Personen in ihrem zeitgeschichtlichen Kontext beleuchtet.
Thomas Mann, bereits ein erfolgreicher und finanziell unabhängiger Autor, lebt anfangs mit Frau Katia und den sechs Kindern in München. Auch Heinrich Mann, dessen Roman "Professor Unrat" von Sternberg verfilmt wird, hat es zu einiger Popularität gebracht. Doch als der politische Einfluss der Nazis zunimmt, fliehen die Manns 1933 aus Deutschland und lassen sich schließlich in den USA nieder. Zahlreiche Schicksalsschläge suchen die Familie heim: Thomas' Sohn Klaus begeht Selbstmord, ebenso Heinrichs Frau Nelly; Heinrich selbst verarmt und stirbt 1950. Als Thomas Mann schließlich 1952 nach Europa zurückkehrt ist er bereits 80 Jahre alt. 1955 besucht er noch ein letztes Mal seine Heimatstadt Lübeck, bevor er noch im selben Jahr stirbt.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Kameraführung

Production Design

Kostüme

Mischung

Spezialeffekte

Darsteller

Mitwirkung

Produzent

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • Lübeck, Sylt, Zürich, Südfrankreich, Almeria, Pinceton, Los Angeles; Bavaria-Studios München
Länge:
310 min
Format:
16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung: 12.12.2001, 89431, ab 12 Jahre

Aufführung:

Uraufführung: 05.12.2001, Arte [1. Teil];
Uraufführung: 06.12.2001, Arte [2. Teil];
Uraufführung: 07.12.2001, Arte [3. Teil]

Titel

  • Originaltitel (DE) Die Manns - Ein Jahrhundertroman

Fassungen

Original

Länge:
310 min
Format:
16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung: 12.12.2001, 89431, ab 12 Jahre

Aufführung:

Uraufführung: 05.12.2001, Arte [1. Teil];
Uraufführung: 06.12.2001, Arte [2. Teil];
Uraufführung: 07.12.2001, Arte [3. Teil]

Auszeichnungen

International Emmy Awards 2002
  • Emmy, Bester TV-Film
Bayerischer Filmpreis 2002
  • Spezialpreis, Drehbuch
  • Spezialpreis, Regie
  • Blauer Panther, Beste Darstellerin
  • Blauer Panther, Bester Darsteller
Adolf-Grimme-Preis 2002
  • , Darstellerin
  • , Darsteller
  • , Kamera
  • , Drehbuch
  • , Regie
Film Festival San Francisco 2002
  • Golden Gate Award, Bester TV-Spielfilm
TV-Festival Monte Carlo 2002
  • Goldene Nymphe, Bestes Drehbuch
Goldene Kamera 2002
  • , Bester TV-Film
Deutscher Fernsehpreis 2002
  • Spezialpreis, Fernsehereignis des Jahres