• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Deutschlandspiel

Deutschland 2000 TV-Spielfilm

Inhalt

Der Fernseh-Zweiteiler ist eine Mischung aus Spielszenen, Dokumaterial und Interviews, in denen viele Zeitzeugen zu Wort kommen. Teil 1 beginnt mit der Feier des SED-Regimes zum 40. Jahrestag der DDR am 7. Oktober 1989. Zu diesem Zeitpunkt ist der sowjetische Ministerpräsident Michail Gorbatschow zu Besuch in der DDR, bricht seinen Besuch jedoch ab, weil selbst er Erich Honeckers Beharren auf alten Phrasen nicht nachvollziehen kann. Honecker will an den gegebenen Zuständen festhalten, während 70.000 Bürger bei den Montagsdemonstrationen in Leipzig "Wir sind das Volk!" skandieren und sich für eine demokratischere Gesellschaft einsetzen.

Teil 2 beginnt nach der Öffnung der Grenze: 1990 sorgt die deutsche Frage für Diskussionen, Gorbatschow signalisiert jedoch Bereitschaft, die Einheit Deutschlands zu diskutieren. Dafür wird er von seinen Regierungsgegnern scharf angegriffen.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Darsteller

Produzent

Alle Credits

Regie-Assistenz

Kamera-Assistenz

Ausstattung

Schnitt-Assistenz

Ton-Assistenz

Casting

Musikalische Leitung

Darsteller

Produzent

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • 2000: Berlin und Umgebung, Wandlitz, Niederschönhausen, Leipzig, Atlantikküste [bis Sommer]
Länge:
178 min bei 25 b/s
Format:
16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby Stereo
Aufführung:

Uraufführung (DE FR): 29.09.2000, Arte

Titel

  • Abschnittstitel Eilig Vaterland! - Teil 2
  • Originaltitel (DE) Deutschlandspiel
  • Abschnittstitel Auf die Straße! - Teil 1

Fassungen

Original

Länge:
178 min bei 25 b/s
Format:
16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby Stereo
Aufführung:

Uraufführung (DE FR): 29.09.2000, Arte