• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Der stumme Gast

Deutschland 1944/1945 Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Kriminalfilm nach Theodor Fontane: Der junge Gastwirt Raschek kann seiner hübschen Frau Hilda keinen Wunsch abschlagen – mit der Folge, dass er sich finanziell übernimmt. Sein hartnäckigster Gläubiger ist der skrupellose Kampmann, der zudem ein Auge auf Rascheks Frau geworfen hat. Nachdem Kampmann bei einem Kartenspiel Rascheks Gasthof gewonnen hat, kommt es zu einem heftigen Streit, als er Hilda bedrängt. Wenig später wird Kampmann ermordet aufgefunden. Der Verdacht fällt auf Raschek.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Schnitt

Darsteller

Alle Credits

Regie

Regie-Assistenz

Schnitt

Darsteller

Herstellungsleitung

Dreharbeiten

    • April 1944 - August 1944: Umgebung von Berlin (?)
Länge:
2896 m, 106 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 15.01.1945, Freigegeben ab 16 Jahren

Aufführung:

Uraufführung (DE): 01.03.1945 [Süddeutschland];
TV-Erstsendung (DE): 26.08.1953, ARD

Titel

  • Originaltitel (DE) Der stumme Gast

Fassungen

Original

Länge:
2896 m, 106 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 15.01.1945, Freigegeben ab 16 Jahren

Aufführung:

Uraufführung (DE): 01.03.1945 [Süddeutschland];
TV-Erstsendung (DE): 26.08.1953, ARD

Prüffassung

Länge:
5 Akte, 2620 m, 96 min
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 19.07.1949, 00003, Jugendfrei ab 16 Jahre / feiertagsfrei