Der Kaiser von Kalifornien

Deutschland 1935/1936 Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Für Johann August Suter ist Amerika das gelobte Land. Zu Hause in Deutschland wurde er von Schuldnern gejagt, musste fliehen, Frau und Kinder zurücklassen. In Amerika findet er sein Glück. Man schreibt die 30er Jahre des 19. Jahrhunderts, das Land ist noch lange nicht vollends erschlossen. In der Gegend, die später einmal Kalifornien heißen wird, ergattert Suter nach einer beschwerlichen und abenteuerlichen Reise ein Stück Land. Mit der Kraft des Idealisten gelingt ihm das zunächst aussichtslose Vorhaben: Mitten in der Einöde schafft er ein gigantisches Reich. Eine Farm nach der anderen wird unter seiner Führung gebaut, und schon bald nennt man ihn ehrfürchtig den "Kaiser von Kalifornien". Nun ist es an der Zeit, Frau und Kinder nach Amerika zu holen, lange genug haben sie auf Nachricht von ihm gewartet. Aber kaum sind sie glücklich bei Suter angekommen, bricht das Unheil über die Familie herein. Auf Suters Land wird Gold gefunden – zahllose Goldgräber fallen nun über sein Reich her wie die Heuschrecken. Die Felder werden zerstört, die Herden niedergemetzelt. Doch Suter gibt nicht auf. Vor Gericht will er sein Recht auf Ersatz erstreiten, wenn es sein muss, durch alle Instanzen.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Drehbuch

Kamera

Darsteller

Produzent

Alle Credits

Regie

Regie-Assistenz

Drehbuch

Kamera

2. Kamera

Standfotos

Requisite

Liedtexte

Darsteller

Produzent

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Dreharbeiten

    • August 1935 - 1936: Isar südlich von München, Würtemberg,Dinkelsbühl,Wolfratshausen, Miltenberg, Mittenwald, Livorno [bis Frühjahr]
Länge:
2762 m, 101 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 29.06.1936, B.42758, Jugendfrei ab 14 Jahre

Aufführung:

Uraufführung (DE): 21.07.1936, Berlin, Ufa-Palast am Zoo

Titel

  • Originaltitel (DE) Der Kaiser von Kalifornien
  • Weiterer Titel Der Kaiser von Kalifornien. Das heroische Schicksal Johann August Suters

Fassungen

Original

Länge:
2762 m, 101 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 29.06.1936, B.42758, Jugendfrei ab 14 Jahre

Aufführung:

Uraufführung (DE): 21.07.1936, Berlin, Ufa-Palast am Zoo

Prüffassung

Länge:
2731 m, 100 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 06.01.1940, B.53029, Jugendfrei ab 14 Jahre;
Alliierte Militärzensur (DE): Juni 1945, Verbot

Länge:
2402 m, 88 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, Mono
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 28.09.1954, 03612, Jugendgeeignet / nicht feiertagsfrei;
FSK-Prüfung (DE): 29.09.1982, 03612, ab 12 Jahre / nicht feiertagsfrei [3. FSK-Prüfung]

Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 01.01.1965

Länge:
95 min
Format:
DVD, 4:3
Bild/Ton:
s/w, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 25.05.2005, 3612DVD, ab 6 Jahre

Auszeichnungen

IFF Venedig 1936
  • Coppa Mussolini, Bester ausländischer Film
1936
  • Prädikat: Künstlerisch besonders wertvoll
  • Prädikat: Staatspolitisch besonders wertvoll