Der Blaufuchs

Deutschland 1938 Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Ilona, die gelangweilte Gattin eines leicht zerstreuten Privatdozenten, verliebt sich in dessen Freund Tibor, einen Weltenbummler und Charmeur. Obwohl sie ihn drängt, lässt er sich zunächst nicht auf eine Liaison ein. Er möchte dem Freund nicht weh tun. Erst als der Ehemann seine Zuneigung zu einer Mitarbeiterin offenbart, gibt es ein Happy End für zwei neue Paare.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Drehbuch

Darsteller

Alle Credits

Regie-Assistenz

Drehbuch

Musikalische Leitung

Liedtexte

Darsteller

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • 02.08.1938 - Oktober 1938: Umgebungen von Berlin und Budapest, Freigelände Babelsberg; Ufa-Atelier Berlin-Tempelhof
Länge:
2765 m, 101 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 13.12.1938, B.50042, Jugendverbot / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 14.12.1938, Düsseldorf, Apollo;
Erstaufführung: 12.01.1939, Berlin, Gloria-Palast

Titel

  • Originaltitel (DE) Der Blaufuchs

Fassungen

Original

Länge:
2765 m, 101 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 13.12.1938, B.50042, Jugendverbot / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 14.12.1938, Düsseldorf, Apollo;
Erstaufführung: 12.01.1939, Berlin, Gloria-Palast

Prüffassung

Länge:
2686 m, 98 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, Mono
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 18.10.1949, 00286, Jugendverbot / nicht feiertagsfrei