Das Lied der Wüste

Deutschland 1939 Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Der schwedische Ingenieur Nic Brenten ist in Nordafrika damit betraut ein Kupferbergwerk zu bauen und so den Menschen des Landes zu helfen. Als er die Sängerin Grace Collins kennenlernt, verliebt er sich in sie. Grace jedoch ist die Stieftochter seines Gegenspielers, der das Bergwerk für eigennützige Zwecke an sich reißen will und – nach fehlgeschlagenen Bestechungsversuchen – auch nicht davor zurückschreckt mit Waffengewalt gegen Brenten vorzugehen. Als er schließlich von einer englischen Patrouille gefangen genommen wird, ruht Brentens ganze Hoffnung auf Befreiung auf seiner Geliebten Grace.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Schnitt

Musik

Darsteller

Alle Credits

Regie

Regie-Assistenz

Kamera-Assistenz

Standfotos

Schnitt

Musik

Musik-Ausführung

Liedtexte

Darsteller

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • 10.06.1939 - September 1939
Länge:
2374 m, 87 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 16.11.1939, B.52707, Jugendverbot

Aufführung:

Uraufführung (DE): 17.11.1939, Berlin, Ufa-Palast am Zoo

Titel

  • Originaltitel (DE) Das Lied der Wüste
  • Arbeitstitel Aufschub für Brenton

Fassungen

Original

Länge:
2374 m, 87 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 16.11.1939, B.52707, Jugendverbot

Aufführung:

Uraufführung (DE): 17.11.1939, Berlin, Ufa-Palast am Zoo

Prüffassung

Länge:
2300 m, 84 min
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 10.05.1983, 00693 [2. FSK-Prüfung]

Länge:
2296 m, 84 min
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 04.01.1950, 00693, Nicht freigegeben