An Enemy To Die For

Schweden Deutschland Norwegen 2011-2013 Spielfilm

Inhalt

Trotz gleichzeitiger Kriegsvorbereitungen beschließt die deutsche Regierung im Jahr 1939, eine internationale Expedition in die Arktis zu schicken, um die Existenz des Urkontinents Pangäa zu beweisen. Als der Krieg dann beginnt, wachsen innerhalb der Mannschaft, bestehend aus deutscher Leitung, zwei englischen und einem schwedischen Wissenschaftler, dem norwegischen Kapitän und der russischen Crew, die Spannungen. Eine Liebesbeziehung, die sich zwischen dem Schweden Gustav de Geer und der Deutschen Leni Röhm, Assistentin des Geologen Friedrich Mann, entwickelt, belastet die Situation umso mehr. Als Friedrich das Kommando des Schiffs übernimmt und aktiv in den Krieg im Eismeer eingreifen will, eskaliert die Situation. 

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie

Regie-Assistenz

Drehbuch

Kamera-Assistenz

Szenenbild

Art Director

Außenrequisite

Innenrequisite

Schnitt

Ton-Assistenz

Stunt-Koordination

Darsteller

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Produktions-Koordination

Post-Production

Dreharbeiten

    • 11.03.2011 - Mai 2011: Hamburg, Goslar, Kiel, Stockholm, Svalbard
Länge:
107 min
Format:
35mm, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 18.02.2013, 137323, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 04.04.2013

Titel

  • Originaltitel (DE) An Enemy To Die For
  • Weiterer Titel (DE NO SE) Waves from Home

Fassungen

Original

Länge:
107 min
Format:
35mm, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 18.02.2013, 137323, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 04.04.2013