300 Worte Deutsch

Deutschland 2012-2015 Spielfilm

Inhalt

Die Kölner Deutschtürkin Lale Demirkan führt ein Leben zwischen den Kulturen: Aufgewachsen mit der deutschen und der türkischen Kultur, ist sie an der Universität und bei ihren Freunden eine emanzipierte Frau, während sie zu Hause die muslimische Vorzeigetochter bleibt – immerhin ist ihr ebenso liebevoller wie traditionsbewusster Vater Cengiz der Vorsteher der lokalen Moschee. Nebenher betreibt er eine Brautvermittlung der besonderen Art: Er vermittelt heiratswilligen jungen Männern türkische Bräute, damit diese in Deutschland bleiben dürfen. Doch seit der rassistische Dr. Ludwig Sarheimer vom Ausländeramt rigoros die Deutschkenntnisse der Frauen prüft, wird die Sache zunehmend schwieriger. Also soll Lale den Bräuten helfen, den notwendigen 300-Worte-Deutschtest zu bestehen, um sie vor der Abschiebung zu bewahren – auch wenn dies zur Folge hat, dass sie an fremde Männer verheiratet werden. Moralisch hin- und hergerissen, willigt Lale ein. Doch Sarheimer gibt sich nicht so leicht geschlagen. Und zu allem Überfluss verliebt Lale sich dann auch noch in den jungen Beamten Marc – Sarheimers Neffen...

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 04.09.2012 - 25.10.2012: Köln und Umgebung
Länge:
96 min
Format:
HD, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 07.05.2014, 144672, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 05.02.2015

Titel

  • Originaltitel (DE) 300 Worte Deutsch

Fassungen

Original

Länge:
96 min
Format:
HD, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 07.05.2014, 144672, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 05.02.2015