3 Zimmer/Küche/Bad

Deutschland 2011/2012 Spielfilm

Inhalt

Lakonische Komödie über den Alltag einer Gruppe von Endzwanzigern in Berlin, die versuchen, zwischen ständigen Umzügen und kleinen Jobs eine Perspektive für ihr weiteres Leben zu finden. Im Mittelpunkt stehen die Geschwister Philipp, Wiebke und Swantje. Philipp möchte Fotograf werden und ist schon lange in Dina verliebt, die in ihm jedoch nur einen besten Freund sieht. Dina zieht mit Wiebke zusammen, die nach endlosen Praktika endlich einmal einen richtigen Job bekommen möchte. Sie hat ein Auge auf Michael geworfen, der allerdings ebenfalls nur eine Beziehung auf "Freundschaftsbasis" möchte. Philipps bester Freund Thomas wiederum setzt alles daran, als Grafiker Karriere zu machen, worüber er seine Beziehung zu Jessica immer stärker vernachlässigt. Dann gibt es da noch Maria, die noch in Freiburg wohnt, aber nur darauf wartet, endlich zu ihrem Freund Philipp nach Berlin zu ziehen. Swantje lebt derweil in Stuttgart und hält vor allem per Telefon den Kontakt zur "Metropole" Berlin.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Kamera-Assistenz

Titelgrafik

Szenenbild

Art Director

Außenrequisite

Kostüme

Schnitt

Ton-Schnitt

Ton-Design

Darsteller

Produzent

Producer

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Produktions-Koordination

Post-Production

Dreharbeiten

    • Januar 2011 - Oktober 2011: Berlin, Stuttgart, Freiburg, Hannover, Italien, Schweiz, Östereich
Länge:
111 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 21.09.2012, 134919, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 01.07.2012, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 04.10.2012

Titel

  • Schreibvariante (DE) Drei Zimmer, Küche, Bad
  • Schreibvariante (DE) 3 Zimmer, Küche, Bad
  • Originaltitel (DE) 3 Zimmer/Küche/Bad

Fassungen

Original

Länge:
111 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 21.09.2012, 134919, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 01.07.2012, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 04.10.2012