Sturm

Sturm

Deutschland / Dänemark / Niederlande 2008/2009, Spielfilm

Inhalt

Hannah Maynard ist Anklägerin am Kriegsverbrechertribunal in Den Haag und führt einen Prozess gegen Goran Duric, einen ehemaligen Befehlshaber der jugoslawischen Volksarmee. Ihm wird vorgeworfen, für die Deportation und den späteren Tod bosnisch-muslimischer Zivilisten in Kasmaj, einer Kleinstadt in der heutigen Republika Srpska, verantwortlich zu sein. Als sich ein wichtiger Augenzeuge in Widersprüche verstrickt, schickt das Gericht eine Delegation nach Bosnien, um sich vor Ort ein Bild zu machen. Die Zweifel an der Glaubwürdigkeit des Zeugen erhärten sich, allem Anschein nach sagt er nicht die Wahrheit. Kurz darauf findet man seine Leiche; er hat sich in seinem Hotelzimmer das Leben genommen.
Hannah gibt den Fall noch nicht verloren. In der Hoffnung, neue Erkenntnisse zu gewinnen, reist sie zur Beerdigung des Zeugen nach Sarajevo und trifft dort auf dessen Schwester Mira. Schon bald gewinnt Hannah den Eindruck, dass die junge Frau viel mehr über den Angeklagten zu sagen hat, als sie zugeben möchte.

Obwohl Mira Angst hat, sich der Vergangenheit zu stellen und damit ihre ahnungslose Familie zu gefährden, mit der sie sich in Deutschland ein neues Leben aufgebaut hat, liefert sie schließlich den entscheidenden Hinweis für Durics Verbrechen und erklärt sich bereit, ihre Aussage vor dem Tribunal in Den Haag zu wiederholen.

Unmittelbar vor der entscheidenden Verhandlung versuchen Durics Verteidiger, Miras Zulassung als Zeugin abzuwenden – und finden mit ihrem Anliegen unerwartet Unterstützung von Seiten der Richterschaft. Hannah begreift, dass ihre Gegner nicht nur auf der Anklagebank, sondern auch in den eigenen Reihen zu finden sind.

Quelle: 59. Internationale Filmfestspiele Berlin (Katalog)

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Hans-Christian Schmid
Drehbuch:Bernd Lange, Hans-Christian Schmid
Kamera:Bogumil Godfrejow
Schnitt:Hansjörg Weißbrich
Musik:The Notwist
  
Darsteller: 
Kerry FoxHannah Maynard
Anamaria MarincaMira Arendt
Stephen DillaneKeith Haywood
Rolf LassgårdJonas Dahlberg
Alexander FehlingPatrick Färber
Tarik FilipovicMladen Blanovic
Krešimir MikićAlen Hajdarevic
Steven ScharfJan Arendt
Joel EisenblätterSimon Arendt
Bent MejdingRichter Anderson
Wine DierickxJule Svensson
Reinout BussemakerCarl Mathijsen
Alexis ZegermannDaliah Sofer
Arturo VenegasArnold Michaelis
Drazen KühnGoran Duric
Nadezda Perisic NolaBiljana Duric
Leon LučevMilorad Alic
Marinko PrgaFotograf
Emina MuftićHotelangestellte
Izudin BajrovicBranco Stanic
Jesper ChristensenAnthony Weber
  
Produktionsfirma:23/5 Filmproduktion GmbH (Berlin)
Produzent:Britta Knöller, Hans-Christian Schmid

Alle Credits

Regie:Hans-Christian Schmid
Regie-Assistenz:Scott Kirby, Tobias Asam
Drehbuch:Bernd Lange, Hans-Christian Schmid
Kamera:Bogumil Godfrejow
Kamera-Assistenz:Johnny Feurer
2. Kamera:Fabian Rösler
Optische Spezialeffekte:Björn Friese
Standfotos:Gerald von Foris
Licht:Georg Nonnenmacher
Kamera-Bühne:Robert Wedemeyer
Szenenbild:Christian Martin Goldbeck
Art Director:Frances Kiko Soeder
Set Design:Frances Kiko Soeder
Innenrequisite:Ulrike Gojowczyk
Maske:Henny Zimmer, Heike Merker
Kostüme:Steffi Bruhn
Garderobe:Daniela Backes
Schnitt:Hansjörg Weißbrich
Schnitt-Assistenz:Bernd Hantke, Bianca Dienermann-Mehlitz
Ton-Design:Hans Møller
Ton:Patrick Veigel
Ton-Assistenz:Hadon Install
Stunts:Michael Mohr, Rainer Werner, Jürgen Klein
Casting:Shaheen Baig, Oriana Kunčić
Musik:The Notwist
  
Darsteller: 
Kerry FoxHannah Maynard
Anamaria MarincaMira Arendt
Stephen DillaneKeith Haywood
Rolf LassgårdJonas Dahlberg
Alexander FehlingPatrick Färber
Tarik FilipovicMladen Blanovic
Krešimir MikićAlen Hajdarevic
Steven ScharfJan Arendt
Joel EisenblätterSimon Arendt
Bent MejdingRichter Anderson
Wine DierickxJule Svensson
Reinout BussemakerCarl Mathijsen
Alexis ZegermannDaliah Sofer
Arturo VenegasArnold Michaelis
Drazen KühnGoran Duric
Nadezda Perisic NolaBiljana Duric
Leon LučevMilorad Alic
Marinko PrgaFotograf
Emina MuftićHotelangestellte
Izudin BajrovicBranco Stanic
Jesper ChristensenAnthony Weber
  
Produktionsfirma:23/5 Filmproduktion GmbH (Berlin)
in Co-Produktion mit:Zentropa International (Köln), Zentropa Entertainment GmbH (Berlin), Zentropa Entertainments ApS (Hvidovre), IDTV Films B.V. (Amsterdam)
in Zusammenarbeit mit:Südwestrundfunk (SWR) (Stuttgart), Bayerischer Rundfunk (BR) (München), Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Köln), Arte Deutschland TV GmbH (Baden-Baden), Film i Väst AB (Trollhättan)
Produzent:Britta Knöller, Hans-Christian Schmid
Co-Produzent:Maria Köpf, Marie Cecilie Gade, Bettina Brokemper, Jeroen Beker, Frans van Gestel
Redaktion:Ulli Herrmann (SWR), Wolf-Dietrich Brücker (WDR), Georg Steinert (Arte), Bettina Ricklefs (BR)
Executive Producer:Peter Aalbæk Jensen, Peter Garde
Line Producer:Ralph Brosche
Produktionsleitung:Jamila Wenske
Aufnahmeleitung:Ricarda Goray
Produktions-Koordination:Gabriele Roß
Post-Production:Ralph Brosche
Dreharbeiten:29.07.2008-07.10.2008: Berlin, Sarajevo, Den Haag, Köln, Spanien
Erstverleih:Piffl Medien GmbH (Berlin)
Filmförderung:Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH (MBB) (Potsdam), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Beauftragte/r der Bundesregierung für Kultur und Medien -Filmförderung- (Berlin), Deutscher Filmförderfonds (DFFF) (Berlin), Danske Filminstitutet (Kopenhagen), Rotterdam Film Fund (Rotterdam), Eurimages der EU (Strasbourg)
Länge:2818 m, 103 min
Format:35mm, 1:2,35
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 30.07.2009, 118995, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 10.02.2009, Berlin, IFF - Wettbewerb;
Aufführung (DE): 02.07.2009, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 10.09.2009

Titel

Originaltitel (DE) Sturm
Weiterer Titel (DK) Hannahs valg
Weiterer Titel (NL) Storm

Fassungen

Original

Länge:2818 m, 103 min
Format:35mm, 1:2,35
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 30.07.2009, 118995, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 10.02.2009, Berlin, IFF - Wettbewerb;
Aufführung (DE): 02.07.2009, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 10.09.2009
 

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 2010
Lola in Silber, Bester Spielfilm
Lola, Beste Musik
Lola, Bester Schnitt
 
FBW 2009
Prädikat: besonders wertvoll
 
2009
Amnesty International Film Prize
Preis der Gilde deutscher Filmkunsttheater
Verlag der Autoren Preis
 
Filmfest München 2009
Bernhard-Wicki-Filmpreis, Friedenspreis des Deutschen Films
 

Übersicht

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Besucherzahlen

38.602 (Stand: November 2009)
Quelle: FFA

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche