Bernd Lange

Bernd Lange

Regie, Drehbuch, Sonstiges
*1974 Herrenberg

Biografie

Bernd Lange, geboren 1974 in Herrenberg, studierte von 1998 bis 2003 an der Filmakademie Baden Württemberg in Ludwigsburg im Bereich Drehbuch und Szenischer Film. Für seinen Abschlussfilm "Weichei" wurde er mit dem Prix Kieslowski 2002 ausgezeichnet.

Für das Drehbuch zu Hans-Christian Schmids "Requiem" erhielt Lange 2006 eine Nominierung für den Deutschen Filmpreis. Neben seiner Arbeit als Autor führt Lange auch weiter Regie, so bei dem Kurzfilm "Bomben auf Berlin" (2005) und dem Kleinen Fernsehspiel "Rabenbrüder" (2006).

Bernd Lange verfasst in den folgenden Jahren Drehbücher für den Fernsehfilm "Schattenkinder" und die "Tatort"-Folge "Neuland". Auch an den Kinodrehbüchern zu Robert Thalheims "Am Ende kommen Touristen" (2007) und Wim Wenders" "Palermo Shooting" (2008) arbeitet Bernd Lange mit.

Für seine zweite Zusammenarbeit mit Hans-Christian Schmid, die europäische Koproduktion "Sturm" über das Erbe der Kriegsverbrechen auf dem Balkan, wird Bernd Lange 2010 erneut für den Deutschen Filmpreis nominiert.

 

Filmografie

2017 Goldbach
Drehbuch
 
2016/2017 Das Verschwinden [1.Staffel]
Drehbuch
 
2016 Cahier Africain
Dramaturgie
 
2014/2015 Verfehlung
Dramaturgie
 
2011/2012 Was bleibt
Drehbuch
 
2009/2010 Shahada
Beratung
 
2008/2009 Neuland
Drehbuch
 
2008/2009 Sturm
Drehbuch
 
2007/2008 Palermo Shooting
Drehbuch-Mitarbeit
 
2006/2007 Schattenkinder
Drehbuch
 
2006/2007 Am Ende kommen Touristen
Drehbuch-Mitarbeit
 
2006 Rabenbrüder
Regie
 
2005 Bomben auf Berlin
Regie, Drehbuch
 
2004-2006 Requiem
Drehbuch
 
2003/2004 Tompson Musik
Drehbuch
 
2002-2004 Olgas Sommer
Drehbuch-Mitarbeit
 
2002 Weichei
Regie, Drehbuch
 
2000 Militärisches Sperrgebiet
Regie, Drehbuch