Händler der vier Jahreszeiten

Händler der vier Jahreszeiten

BR Deutschland 1971, Spielfilm

Inhalt

Hans Epp (Hans Hirschmüller) war in die Fremdenlegion gegangen, um der lieblosen Fürsorge seiner Mutter (Gusti Kreissl) zu entfliehen. Als er zurückkehrt, begrüßt sie ihn: "Die Besten bleiben draußen, so einer wie du kommt zurück." Hans geht zur Polizei, wird aber bald entlassen, weil er sich auf der Wache von einer Prostituierten hat verführen lassen. Er wird Obsthändler, verkauft seine Waren in Hinterhöfen. Seine "große Liebe" (Ingrid Caven) hat ihn nicht geheiratet, weil er sozial unter ihr steht. Seine Frau (Irm Hermann) liebt ihn nicht, quält ihn nur; er entzieht sich ihr durch häufigen Kneipenbesuch; zuhause schlägt er sie in hilfloser Wut.

Als sie sich von ihm scheiden lassen will, bekommt er einen Herzinfarkt. Er erholt sich wieder und das Ehepaar bleibt zusammen. Da Hans nicht mehr schwer arbeiten darf, engagiert er eine Hilfskraft, Anzell (Karl Scheydt), mit dem ihn seine Frau, während er im Krankenhaus war, einmal betrogen hatte. Um den lästigen Mitwisser loszuwerden, veranlasst sie Anzell, die Ware teurer zu verkaufen als mit Hans vereinbart. Hans, wie sie weiß, kommt ihm auf die Schliche, entlässt ihn, merkt aber, dass seine Frau ihn und Anzell in eine Falle gelockt hat. In einer Kneipe trifft Hans Harry (Klaus Löwitsch), mit dem er in der Fremdenlegion war. Harry tritt ins Geschäft ein, gewinnt das Vertrauen der Frau und das der kleinen Tochter (Andrea Schober), der er bei den Hausaufgaben hilft. Hans wird immer stiller; er merkt, dass er nicht mehr benötigt wird. Er macht Abschiedsbesuche bei seiner Familie. Von der Kaffeetafel aus geht er in seine Stammkneipe und säuft sich in Gegenwart Harrys, seiner Frau und anderer systematisch zu Tode. Nach der Beerdigung tun sich die Witwe und Harry zusammen.

Nutzung mit freundlicher Genehmigung von Wilhelm Roth.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Rainer Werner Fassbinder
Drehbuch:Rainer Werner Fassbinder
Kamera:Dietrich Lohmann
Schnitt:Thea Eymèsz
Musik:Rainer Werner Fassbinder (Hauptmotiv "Kleine Liebe"), Rocco Granata (Lied "Buona Notte"), Archivaufnahmen
  
Darsteller: 
Hans HirschmüllerObsthändler Hans Epp
Irm HermannIrmgard Epp
Hanna SchygullaHans' Schwester Anna
Klaus LöwitschHarry
Karl ScheydtAnzell
Andrea SchoberTochter Renate Epp
Gusti KreisslMutter Epp
Ingrid CavenHans' große Liebe
Kurt RaabSchwager Kurt
Heide SimonHans' Schwester Heide
Peter ChatelArzt
Elga SorbasMarile Kosemund
Liselotte EderKundin
Walter SedlmayrObstkarrenverkäufer
El Hedi ben SalemAraber
Marian Seidowsky1. Bewerber
Daniel Schmid2. Bewerber
Michael FenglerPlayboy
Hark BohmLeitender Polizeibeamter
Harry BaerBewerber
Rainer Werner FassbinderHerr Zucker
Sigi GraueStammtischbruder
  
Produktionsfirma:Tango-Film (München), Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) (Mainz)
Produzent:Rainer Werner Fassbinder

Alle Credits

Regie:Rainer Werner Fassbinder
Regie-Assistenz:Harry Baer
Script:Ilse Zott
Drehbuch:Rainer Werner Fassbinder
Kamera:Dietrich Lohmann
Kamera-Assistenz:Herbert Paetzold, Peter Gauhe
Licht:Ekkehard Heinrich
Ausstattung:Kurt Raab
Maske:Anni Nöbauer
Kostüme:Uta Wilhelm, Kurt Raab
Schnitt:Thea Eymèsz
Musik:Rainer Werner Fassbinder (Hauptmotiv "Kleine Liebe"), Rocco Granata (Lied "Buona Notte"), Archivaufnahmen
  
Darsteller: 
Hans HirschmüllerObsthändler Hans Epp
Irm HermannIrmgard Epp
Hanna SchygullaHans' Schwester Anna
Klaus LöwitschHarry
Karl ScheydtAnzell
Andrea SchoberTochter Renate Epp
Gusti KreisslMutter Epp
Ingrid CavenHans' große Liebe
Kurt RaabSchwager Kurt
Heide SimonHans' Schwester Heide
Peter ChatelArzt
Elga SorbasMarile Kosemund
Liselotte EderKundin
Walter SedlmayrObstkarrenverkäufer
El Hedi ben SalemAraber
Marian Seidowsky1. Bewerber
Daniel Schmid2. Bewerber
Michael FenglerPlayboy
Hark BohmLeitender Polizeibeamter
Harry BaerBewerber
Rainer Werner FassbinderHerr Zucker
Sigi GraueStammtischbruder
  
Produktionsfirma:Tango-Film (München), Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) (Mainz)
Produzent:Rainer Werner Fassbinder
Produktionsleitung:Ingrid Caven
Aufnahmeleitung:Christian Hohoff, Karl Scheydt
Dreharbeiten:11.08.1971-25.08.1971: München
Erstverleih:Tango-Film (München)
Länge:2414 m, 88 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 31.05.1991, 44086 [3. FSK-Prüfung]
Aufführung:Uraufführung (FR): 10.02.1972, Paris, Cinémathèque

Titel

Originaltitel (DE) Händler der vier Jahreszeiten

Fassungen

Original

Länge:2414 m, 88 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 31.05.1991, 44086 [3. FSK-Prüfung]
Aufführung:Uraufführung (FR): 10.02.1972, Paris, Cinémathèque
 
Länge:2420 m, 88 min
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 15.06.1973, 44086 [2. FSK-Prüfung];
FSK-Prüfung (DE): 22.10.1971, 44086, ab 18 Jahre / feiertagsfrei
 

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 1972
Filmband in Gold, Darstellerische Leistung
Filmband in Gold, Bester programmfüllender Spielfilm/Gestaltung
 
FBW 1971
Prädikat: besonders wertvoll