Charlotte

Charlotte

BR Deutschland 1980, Spielfilm

Inhalt

Der Film basiert auf der Lebensgeschichte von Charlotte Salomon. Sie floh im Januar 1939 aus Berlin zu ihren Grosseltern, die in Südfrankreich leben. Nach dem Kriegsausbruch im September 1939 erfuhr die junge Frau nicht nur von der Depression ihrer Grossmutter und deren Selbstmordgedanken, sondern auch vom Selbstmord ihrer Mutter. Gegen die Verzweiflung, die sie auch in sich selbst spürte, begann Charlotte zu malen, mehr als 1000 Guachen entstanden. "Leben? Oder Theater?" nannte sie diese Arbeiten, die hauptsächlich ihre früheres Leben in Berlin betrafen. 1943 wurde sie nach Auschwitz verschleppt und ermordet.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Frans Weisz
Drehbuch:Judith Herzberg, Frans Weisz
Kamera:Jerzy Lipman, Theo van de Sande
Schnitt:Clarissa Ambach
Musik:Egisto Macchi
  
Darsteller: 
Birgit DollCharlotte Salomon
Derek JacobiAugust Daberlohn
Elisabeth TrissenaarPaulinka Salomon
Brigitte HorneyGroßmutter Marianne Salomon
Max CroissetAlbert
Peter CapellGroßvater
Maria MachadoFrau Schwartz
Buddy EliasHerr Schwartz
Lous HensenFrau Deutscher
Eric VaessenHerr Deutscher
Shireen StrookerMukki
Yoka BerrettyMrs. Morgan
Irene JaroschMagda
Patricia HodgeZeichenlehrerin
Peter FaberFrits Blech
Ton LensinkDr. Moridini
Harke de RoosDirigent
Shawn LawtonRundfunkreporter
Johanna SophiaGisela
Leonard FrankAlexander Loebler
  
Produktionsfirma:CCC Filmkunst GmbH (Berlin), Cineteam Features B.V. (Bussum), Concorde Film Produktie B.V. (Den Haag)
Produzent:Artur Brauner

Alle Credits

Regie:Frans Weisz
Regie-Assistenz:Eva Ebner, Marianne van Wijnkoop, Patrizia Belli (Italien)
Script:Anke Taverne
Drehbuch:Judith Herzberg, Frans Weisz
Deutsche Dialoge:Joachim Kunzendorf
hat Vorlage:Charlotte Salomon (Aufzeichnungen)
Kamera:Jerzy Lipman, Theo van de Sande
Kamera-Assistenz:Pim Tjujerman, Christian Karp
Standfotos:Ulla Hübner, Mario Tursi (Italien)
Licht:Jörg Stellmacher
Kamera Sonstiges:Massimo Götz (Bildberatung)
Bauten:Jan Schlubach, Giovanni Licheri (Italien)
Ausstattung:Albrecht Konrad, Silvia Polidori (Italien)
Zeichnungen:Tobias Baanders, Andreas Kaps, Otello Tiberi (Italien)
Außenrequisite:Manfred Geber, Lino Spagnoli (Italien)
Innenrequisite:Werner Mink
Bühne:Heinz Lange
Maske:Iduna Beenken, Uschi Menzel (Assistenz)
Kostüme:Marianne Emrath, Marianne van Wijnkoop
Garderobe:Marlies Kosan, Wanda Caprioli (Italien), Inga Humpe (Assistenz)
Frisuren:Iduna Beenken
Schnitt:Clarissa Ambach
Schnitt-Assistenz:Jeanette Massnick, Karl-Heinz Brandenburg
Ton:Olaf Griepenkerl, Jörg Hahnfeld
Ton-Assistenz:Walter Grundauer
Geräusche:Hans Walter Kramski
Mischung:Hans-Dieter Schwarz
Musik:Egisto Macchi
Musikalische Vorlage:Christoph Willibald Gluck ("Orpheus und Euridice"), Johann Sebastian Bach ("Bist du bei mir"), Gustav Mahler ("Ich bin der Welt abhanden gekommen"), Felix Mendelssohn-Bartholdy ("Sei stille dem Herrn")
Dirigent:Enrico Sciaci
  
Darsteller: 
Birgit DollCharlotte Salomon
Derek JacobiAugust Daberlohn
Elisabeth TrissenaarPaulinka Salomon
Brigitte HorneyGroßmutter Marianne Salomon
Max CroissetAlbert
Peter CapellGroßvater
Maria MachadoFrau Schwartz
Buddy EliasHerr Schwartz
Lous HensenFrau Deutscher
Eric VaessenHerr Deutscher
Shireen StrookerMukki
Yoka BerrettyMrs. Morgan
Irene JaroschMagda
Patricia HodgeZeichenlehrerin
Peter FaberFrits Blech
Ton LensinkDr. Moridini
Harke de RoosDirigent
Shawn LawtonRundfunkreporter
Johanna SophiaGisela
Leonard FrankAlexander Loebler
  
Sprecher:Birgit Doll
Produktionsfirma:CCC Filmkunst GmbH (Berlin), Cineteam Features B.V. (Bussum), Concorde Film Produktie B.V. (Den Haag)
in Zusammenarbeit mit:Sender Freies Berlin (SFB) (Berlin), British Broadcasting Corporation (BBC) (London), Radiotelevisione Italiana - Rete Uno (Rom), Filmalpha S.p.A. (Rom)
Produzent:Artur Brauner
Co-Produzent:Ferenc Kálmán-Gáll, Robbert Wijsmuller
Redaktion:Jens-Peter Behrend
Herstellungsleitung:Peter Hahne
Produktionsleitung:Frits Harkema, Enzo Giulioli (Italien)
Aufnahmeleitung:Peter Wittchen, Rüdiger Lange, Adriano Di Lorenzo (Italien)
Produktions-Assistenz:Angelica Jendrusch, Bruno Ricci (Italien), Maarten de Wit (Italien)
Geschäftsführung:Elsa Wernecke
Kasse:Silvia Rinner, Alfonso Farano (Italien)
Dreharbeiten:18.02.1980-04.1980: Berlin, Finale Ligure und Umgebung; CCC-Studios Berlin-Spandau, Alfa Film Atelier Berlin
Filmförderung:Berliner Filmförderung (Berlin), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin)
Länge:2605 m, 95 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Fujicolor, Mono
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 11.09.1980, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (IT): 07.09.1980, Venedig, IFF;
Erstaufführung (DE): 14.02.1981, Berlin, IFF - Neue deutsche Filme;
TV-Erstsendung (DE): 29.04.1984, ARD

Titel

Originaltitel (DE) Charlotte
Arbeitstitel Charlotte S.

Fassungen

Original

Länge:2605 m, 95 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Fujicolor, Mono
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 11.09.1980, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (IT): 07.09.1980, Venedig, IFF;
Erstaufführung (DE): 14.02.1981, Berlin, IFF - Neue deutsche Filme;
TV-Erstsendung (DE): 29.04.1984, ARD
 

Auszeichnungen

Bayerischer Filmpreis 1981
Bestes Drehbuch
Beste Darstellerin