1. April 2000

1. April 2000

Österreich 1952, Spielfilm

Inhalt

Im fiktiven Jahr 2000 des Films befindet sich Österreich seit einem halben Jahrhundert unter Kontrolle der Alliierten. Nun kündigt der österreichische Ministerpräsident das Kontrollabkommen auf und erklärt das Land für frei und unabhängig. Daraufhin klagt die Weltschutzkommission Österreich des Bruchs des Weltfriedens an. Als Anklägerin kommt die Präsidentin mit einer Rakete nach Wien. Der Ministerpräsident versucht im folgenden Prozess mit einem Rückblick auf die österreichische Geschichte und Kultur zu beweisen, dass Österreich ein friedfertiges Land ist, dem die staatliche Souveränität zusteht.

Als "Österreich-Film" im Auftrag der Österreichischen Bundesregierung
konzipiert, sollte dieser patriotische Science-Fiction-Film dazu
beitragen, dem Land – unter Aussparung der Verbrechen des
Nationalsozialismus – eine nationale Identität zu geben, und nebenbei
die Besatzungsmächte an den Abschluss des Staatsvertrags erinnern, der
dann tatsächlich im Jahr 1955 abgeschlossen wurde.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Wolfgang Liebeneiner
Drehbuch:Ernst Marboe, Rudolf Brunngraber
Kamera:Sepp Ketterer (Außenaufnahmen), Fritz Arno Wagner
Schnitt:Henny Brünsch
Musik:Alois Melichar
  
Darsteller: 
Hilde KrahlPräsidentin der Weltschutzkommission
Josef MeinradMinisterpräsident von Österreich
Karl EhmannKabinettsdirektor
Elisabeth StembergerSekretärin
Judith HolzmeisterIna Equiquiza, Mitglied der Weltschutzkommission, Kreolin
Peter GerhardHieronymus Gallup, Mitglied der Weltschutzkommission, Nordamerikaner
Guido WielandAlessandro Bibalini, Mitglied der Weltschutzkommission, Italiener
Heinz MoogHajji Halef Omar, Mitglied der Weltschutzkommission, Araber
Robert MichalWei Yao Chee, Mitglied der Weltschutzkommission, Chinese
Ulrich BettacModerator Robinson, Mitglied der Weltschutzkommission, Neger
Franz HerterichAmerikanischer Hochkommissar
Otto TresslerEnglischer Hochkommissar
Theodor DaneggerRussischer Hochkommissar
Hans ZieglerFranzösischer Hochkommissar
Alfred NeugebauerFinanzminister
Fred HenningsDeutscher Kaiser
Ernst StankovskiHerzog von Österreich
Curd JürgensHerakles
Harry FussFranzl
Waltraut HaasMizzi
Paul HörbigerAugustin
Erik FreyPrinz Eugen
Hans MoserKomponist
Hans RichterReporter
Alma SeidlerReporterin
Marianne Schönauer
Fred Liewehr
Leopold Rudolf
Hugo Gottschlich
Heribert Meisel
Fritz Imhoff
Martha Marba
Kurt Bülau
Karl Eidlitz
Pepi Glöckner
Egon von Jordan
Josef Hübner
Hans Frank
Annemarie Ziegler
Max Brebeck
Dely Drechsler
Hanns Kurth
Antonia Mittrowsky
Edith Prager
Rita Gallos
Alfred Schnayder
  
Produktionsfirma:Wien-Film GmbH (Wien)

Alle Credits

Regie:Wolfgang Liebeneiner
Regie-Assistenz:Alfred Solm, Hermann Lanske (Außen)
Drehbuch:Ernst Marboe, Rudolf Brunngraber
Übersetzung:George Julian Sinclair (Übersetzungsarbeiten)
Kamera:Sepp Ketterer (Außenaufnahmen), Fritz Arno Wagner
Bauten:Otto Niedermoser
Bauten Sonstiges:Otto Niedermoser (Architekt)
Kostüme:Elli Rolf, Leo Bei
Schnitt:Henny Brünsch
Ton:Otto Untersalmberger
Musik:Alois Melichar
  
Darsteller: 
Hilde KrahlPräsidentin der Weltschutzkommission
Josef MeinradMinisterpräsident von Österreich
Karl EhmannKabinettsdirektor
Elisabeth StembergerSekretärin
Judith HolzmeisterIna Equiquiza, Mitglied der Weltschutzkommission, Kreolin
Peter GerhardHieronymus Gallup, Mitglied der Weltschutzkommission, Nordamerikaner
Guido WielandAlessandro Bibalini, Mitglied der Weltschutzkommission, Italiener
Heinz MoogHajji Halef Omar, Mitglied der Weltschutzkommission, Araber
Robert MichalWei Yao Chee, Mitglied der Weltschutzkommission, Chinese
Ulrich BettacModerator Robinson, Mitglied der Weltschutzkommission, Neger
Franz HerterichAmerikanischer Hochkommissar
Otto TresslerEnglischer Hochkommissar
Theodor DaneggerRussischer Hochkommissar
Hans ZieglerFranzösischer Hochkommissar
Alfred NeugebauerFinanzminister
Fred HenningsDeutscher Kaiser
Ernst StankovskiHerzog von Österreich
Curd JürgensHerakles
Harry FussFranzl
Waltraut HaasMizzi
Paul HörbigerAugustin
Erik FreyPrinz Eugen
Hans MoserKomponist
Hans RichterReporter
Alma SeidlerReporterin
Marianne Schönauer
Fred Liewehr
Leopold Rudolf
Hugo Gottschlich
Heribert Meisel
Fritz Imhoff
Martha Marba
Kurt Bülau
Karl Eidlitz
Pepi Glöckner
Egon von Jordan
Josef Hübner
Hans Frank
Annemarie Ziegler
Max Brebeck
Dely Drechsler
Hanns Kurth
Antonia Mittrowsky
Edith Prager
Rita Gallos
Alfred Schnayder
  
Produktionsfirma:Wien-Film GmbH (Wien)
im Auftrag von:Österreichische Bundesregierung (Wien)
Produktionsleitung:Karl Ehrlich
Aufnahmeleitung:Josef W. Beyer, Fritz Andraschko (Assistenz), Maximilian Nekut (Außenaufnahmen), Viktor Eisenbach (Außenaufnahmen)
Dreharbeiten:06.1952-10.1952: Stephansdom, Schloß Schönbrunn
Erstverleih:Herzog-Film GmbH (München)
Länge:2858 m, 104 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 13.11.1952, 05145, Jugendgeeignet / nicht feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (AT): 19.11.1952, Wien, Forum;
Erstaufführung (DE): 25.11.1952, Frankfurt am Main, Metro im Schwan;
TV-Erstsendung (DE FR): 04.09.1997, Arte

Titel

Originaltitel (AT) 1. April 2000

Fassungen

Original

Länge:2858 m, 104 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 13.11.1952, 05145, Jugendgeeignet / nicht feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (AT): 19.11.1952, Wien, Forum;
Erstaufführung (DE): 25.11.1952, Frankfurt am Main, Metro im Schwan;
TV-Erstsendung (DE FR): 04.09.1997, Arte
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Literatur

KOBV-Suche