Darsteller, Musik
Hannover

Biografie

Oliver Pocher wurde am 18. Februar 1978 in Hannover geboren. Als Jugendlicher gehörte er zunächst wie seine Eltern der Glaubensgemeinschaft der Zeugen Jehovas an. Nach der Schule machte er eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann und arbeitete nebenher als Radiomoderator und Diskjockey. Dann trat er eine Zeit lang mit der Comedy- Gruppierung "Holla-Bolla" auf und brachte als "Publikumsanheizer" das Publikum der TV-Show "Birte Karalus" in Stimmung, bevor er bei Viva die Sendungen "Chart Surfer", "Was geht ab", "Planet Viva" moderierte und ab 2002 seine eigene Sendung "Alles Pocher, ... oder was?". In der ARD-Serie "Sternenfänger" war er ab Mai 2002 als sensibler Träumer Fred Benz zu sehen, der viel lieber zum Radio möchte, anstatt das elterliche Elektrofachgeschäft zu übernehmen. Von 2003 bis 2006 moderierte Pocher seine Sendung "Rent a Pocher" (Pro Sieben), 2003 gründete er seine eigene Produktionsfirma "Pocher TV GmbH".

Neben zahlreichen Engagements in Comedy-Sendungen im Fernsehen tritt Pocher ab 2006 auch im Kino in Erscheinung: In Michael Herbigs "Hui Buh" hat er beispielsweise einen Auftritt als einfältiger "Fahrstuhlansagergeist", in der Verfilmung von Tommy Jauds Bestseller "Vollidiot" spielt er seine erste Filmhauptrolle, den frustrierten Telefonverkäufer Simon Peters.

 

FILMOGRAFIE

2016/2017
  • Darsteller
2015
  • Darsteller
2011/2012
  • Darsteller
2010/2011
  • Darsteller
2009/2010
  • Darsteller
2007/2008
  • Sprecher
2006/2007
  • Darsteller
  • Gesang
2005/2006
  • Darsteller
2004-2006
  • Sprecher