Darstellerin, Regie, Drehbuch, Kamera
Moskau, Russland

Biografie

Nadja Bobyleva, geboren am 07. Mai 1983 in Moskau, wird schon im Kindesalter, von 1990 bis 1992, von ihren Eltern an die Kunst- und Theaterhochschule Klass-Center in Moskau geschickt. 1992 zieht die Familie nach Deutschland, wo Bobyleva ab 1999 Schauspielunterricht nimmt und diverse Seminare unter anderem in Italien und Russland besucht. Von 2002 bis 2006 studiert sie außerdem Schauspielerei an der Kölner Hochschule für Musik und Theater.

Ihr Kinodebüt gibt Nadja Bobyleva 2001 mit einer Nebenrolle in Vanessa Jopps viel beachteter Jugendgeschichte "Engel & Joe". Im gleichen Jahr ist sie in dem hoch gelobten TV-Drama "Hand in Hand" sowie Hermine Huntgeburths Komödie "Das verflixte 17. Jahr" in zwei Hauptrollen zu sehen. Für ihre Verkörperung eines hochbegabten Teenagerin in Vivian Naefes "Raus ins Leben" (2003) erntet Bobyleva überaus positive Kritiken und wird mit dem "Günther Strack Fernsehpreis" ausgezeichnet. Nach tragenden Nebenrollen in Filmen wie "Verschwende deine Jugend" (2003) oder "Weißt was geil wär...?"(2007) ist Bobyleva 2008 in der Tragikomödie "Nichts geht mehr" in einer Hauptrolle zu sehen.

 

FILMOGRAFIE

2016/2017
  • Darsteller
2016/2017
  • Regie
  • Drehbuch
  • Kamera
2016
  • Darsteller
2013/2014
  • Darsteller
2013/2014
  • Darsteller
2013
  • Darsteller
2012/2013
  • Darsteller
2012-2014
  • Darsteller
2012
  • Darsteller
2012
  • Darsteller
2010/2011
  • Darsteller
2009/2010
  • Darsteller
2009
  • Darsteller
2007/2008
  • Darsteller
2007
  • Darsteller
2006/2007
  • Darsteller
2006/2007
  • Darsteller
2006
  • Darsteller
  • Regie
  • Drehbuch
  • Kamera
2006
  • Darsteller
2004/2005
  • Darsteller
2003/2004
  • Darsteller
2002/2003
  • Darsteller
2002/2003
  • Darsteller
2002-2004
  • Darsteller
2002
  • Darsteller
2001/2002
  • Darsteller
2000/2001
  • Darsteller