Regie, Drehbuch, Schnitt, Produktionsleitung
Oldenburg

Biografie

Esther Gronenborn, geboren 1966 in Oldenburg, aufgewachsen in Stuttgart, sammelt bereits als Jugendliche praktische Film-Erfahrungen, indem sie Experimentalfilme auf Super-8 und Video dreht und sich in dem Kulturprojekt "Jugend Kritisches Theater" engagiert. 1985 ist sie Gründungsmitglied der Filmveranstaltungs- und Künstlergruppe Wand 5 e.V., die sich mit Untergrundfilmen und Multimediaprojekten beschäftigte und bis heute jedes Jahr das Filmfestival Stuttgarter Filmwinter veranstaltet.

Nach dem Abbruch eines Literatur- und Philosophie-Studiums in Berlin und Stuttgart beginnt Gronenborn 1990 ein Studium an der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) in München, Schwerpunkt Dokumentarfilm. Während des Studiums inszeniert sie bereits diverse Dokumentar- und Kurzfilme sowie Musikvideos und ist am Münchner Off-Theater "Ex Libris" als Regisseurin tätig. Nach einem Zwischenspiel als Filmkritikerin für das Münchner Online-Magazin "Artechock" und Auslandsaufenthalten geht sie 1995 nach Berlin, wo sie für die Produktionsfirma DoRo Musikvideos realisiert.

Im Jahr 2000 gibt sie mit dem Jugenddrama "alaska.de" ihr Kinodebüt. Der Film wird auf mehreren internationalen Festivals gezeigt und erhält unter anderem einen Deutschen Filmpreis und einen Bayerischen Filmpreis, jeweils für die Beste Regie. Nach einem Beitrag zu dem Omnibusfilm "99 Euro Films" (2001) kommt 2005 mit "Adil geht" Gronenborns zweiter Langfilm in die Kinos. Das Flüchtlings- und Freundschaftsdrama "Adil geht" feiert beim Filmfestival Max Ophüls Preis Premiere, wo es mit dem "Interfilm Award" ausgezeichnet wird. Im gleichen Jahr schreibt und inszeniert sie für den tragikomischen Episodenfilm "Stadt als Beute" das Segment "Ohboy". Vier Jahre später legt Esther Gronenborn mit dem Drama "Hinter Kaifeck" mit Benno Fürmann und Alexandra Maria Lara ihren dritten Langfilm vor.

 

FILMOGRAFIE

2016/2017
  • Regie
  • Drehbuch
2007-2009
  • Regie
2005
  • Regie
  • Drehbuch
2004/2005
  • Regie
  • Drehbuch
2001
  • Regie
  • Drehbuch
2001
  • Regie
  • Drehbuch
1999/2000
  • Regie
  • Drehbuch
1995
  • Regie
  • Drehbuch
  • Produktionsleitung
1992
  • Regie
1991
  • Regie
  • Drehbuch
  • Schnitt
1985
  • Regie