Claus Rudolf Amler

Bauten
Ingolstadt

Biografie

Claus Rudolf Amler, am 25. Mai 1968 in Ingolstadt geboren, absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Maschinenschlosser und studierte anschließend Innenarchitektur an der FH Rosenheim. Im Anschluss folgte ein Szenenbild-Studium an der HFF Potsdam "Konrad Wolf".

Ab Mitte der 1990er wirkte Amler dann als Szenenbildner bei TV-Produktionen wie dem "Tatort", "Polizeiruf 110" oder der hochgelobten Serie "KDD – Kriminaldauerdienst" mit. Seine ersten Arbeiten im Spielfilm waren die Ralf-König-Verfilmung "Kondom des Grauens" (1996) und Detlev Bucks Heilsarmee- Film "Liebe deine Nächste!" (1998). Zwei Jahre später war sein Können in Marcus O. Rosenmüllers Debütfilm "Der tote Taucher im Wald" gefragt. In Oskar Roehlers "Fahr zur Hölle, Schwester" (TV, 2002) zeichnete er schließlich nicht nur für das Bühnenbild verantwortlich, sondern fungierte auch als Regieassistent. "Captain Berlin versus Hitler" (Regie: Jörg Buttgereit und Thilo Gosejohann, 2009) bot ihm schließlich die Möglichkeit, sich auch in trashigeren Gefilden zu beweisen. Darüber hinaus war Amler als Szenenbildner für Matthias Glasners "Die Stunde des Wolfes" (2012) tätig, ebenso wie für "Gnade", der 2012 im Wettbewerb der Berlinale lief.

Auch mit Andreas Prochaska hat er bereits mehrfach zusammengearbeitet, darunter in Fernsehproduktionen wie "Bella Block" (Episode "Hundskinder", 2012), dem "Tatort" (Folge "Tod aus Afrika", 2006) und dem TV-Spielfilm "Die letzte Spur - Alexandra, 17 Jahre" (2011), aber auch dem Genrekino wie "In 3 Tagen bist du tot (2006)" und dessen Sequel "In drei Tagen bist du tot 2" (2008), beides österreichische Horrorfilme. Für seine Arbeit an der jüngsten Kooperation der beiden, in der er in "Das finstere Tal" (2014) ein alpines Bauerndorf des 19. Jahrhunderts stilgerecht ausstattete, wurde Claus Rudolf Amler mit dem Deutschen Filmpreis 2014 ausgezeichnet.

 

FILMOGRAFIE

2020
  • Szenenbild
2013/2014
  • Szenenbild
2013/2014
  • Szenenbild
2012
  • Szenenbild
2011/2012
  • Szenenbild
2011/2012
  • Szenenbild
2011
  • Szenenbild
2009/2010
  • Szenenbild
2009/2010
  • Szenenbild
2001/2002
  • Szenenbild
1999/2000
  • Ausstattung
1997/1998
  • Ausstattung
1996/1997
  • Ausstattung
1996
  • Ausstattung