Westen

Deutschland 2012/2013 Spielfilm

Inhalt

Zwei Koffer und ein Kuscheltier – das ist alles, was Nelly und ihr Sohn Alexej mitnehmen in das neue Leben im Westen. Ein Volkswagen hält vor ihrem Haus in Ost-Berlin. Ein Westdeutscher bringt sie über die Grenze. Nelly gibt vor, ihn zu heiraten. Sie ist nervös. Es ist Sommer, Ende der 1970er-Jahre – drei Jahre nach Wassilijs Tod. Nellys Freund starb bei einem Autounfall. Seitdem will auch Nelly gehen. Raus aus der DDR, um die Erinnerungen und die Trauer hinter sich zu lassen. Um neu anzufangen. Auf der anderen Seite der Mauer geht das, denkt Nelly. Bei der Ausreise trägt sie ein Blumenkleid. Doch drüben im Westen kennt sie niemanden. Das enge Notaufnahmelager in West-Berlin ist ihre einzige Anlaufstelle, aber auch der Ort, wo die Alliierten Geheimdienste sie nun durchleuchten und ihre eigene Geschichte sie mit voller Kraft einholt. Nelly muss sich entscheiden, wie viel Raum sie der Vergangenheit gibt – denn sie hätte die Macht, ihre Zukunftsträume zu zerstören.

Quelle: 47. Hofer Filmtage 2013

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Drehbuch

Kamera

Schnitt

Darsteller

Alle Credits

Regie-Assistenz

Continuity

Drehbuch

Kamera

Kamera-Assistenz

Szenenbild

Art Director

Außenrequisite

Innenrequisite

Garderobe

Schnitt

Ton-Design

Ton-Assistenz

Synchron-Ton

Geräusche

Mischung

Stunt-Koordination

Casting

Darsteller

Co-Produzent

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • 09.10.2012 - 28.11.2012: Gallwitz-Kaserne Bonn, Berlin, Mönchengladbach
Länge:
98 min
Format:
DCP, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 06.01.2014, 142704, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Aufführung (CA): August 2013, Montreal, World Film Festival;
Erstaufführung (DE): 25.10.2013, Hof, Internationale Filmtage;
Kinostart (DE): 27.03.2014

Titel

  • Originaltitel (DE) Westen
  • Weiterer Titel (DE) Lagerfeuer
  • Weiterer Titel (ENG) West

Fassungen

Original

Länge:
98 min
Format:
DCP, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 06.01.2014, 142704, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Aufführung (CA): August 2013, Montreal, World Film Festival;
Erstaufführung (DE): 25.10.2013, Hof, Internationale Filmtage;
Kinostart (DE): 27.03.2014

Formatfassung

Länge:
98 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby

Auszeichnungen

Günter Rohrbach Filmpreis 2014
  • Preis des Oberbürgermeisters, Beste Darstellerin
Festival des deutschen Films, Ludwigshafen 2014
  • Besondere Auszeichnung, Ensemble
Deutscher Filmpreis 2014
  • Lola - Filmpreis in Gold, Beste darstellerische Leistung - weibliche Hauptrolle
Montreal World Film Festival 2013
  • Beste Schauspielerin
  • FIPRESCI Preis, World Competition