Verbotene Liebe

DDR 1989/1990 Spielfilm

Inhalt

Der 18-jährige Schüler Georg und die 13-jährige Barbara kennen sich aus frühester Kindheit. Aus Nachbarskindern sind Liebende geworden. Da die Elternhäuser der beiden verfeindet sind, ist dies der willkommene Anlass für eine Strafanzeige wegen sexuellen Missbrauchs einer Minderjährigen. Versuche der Aussöhnung zwischen den Familien haben keinen Erfolg. Auch in der Schule kommt es zu kontroversen Auseinandersetzungen. Barbara und Georg bekennen sich offen zu ihrer Liebe, Mitschüler solidarisieren sich mit Georg. Während der dogmatische Direktor das Liebesverhältnis verurteilt, zeigt die Lehrerin Verständnis für die jungen Leute.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Drehbuch

Szenarium

Dramaturgie

Kamera-Assistenz

Standfotos

Bauten

Kostüme

Darsteller

Produktionsleitung

Länge:
2473 m, 91 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Orwocolor, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DD): 19.04.1990, Berlin, International

Titel

  • Originaltitel (DD) Verbotene Liebe

Fassungen

Original

Länge:
2473 m, 91 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Orwocolor, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DD): 19.04.1990, Berlin, International