Sanssouci

Deutschland 1922/1923 Spielfilm

Inhalt

Teil 3 und 4 der "Fridericus Rex"-Filme – "Sanssouci" und "Schicksalswende" – setzen die Lebensgeschichte Friedrichs des Großen nach dem Tod seines Vaters Friedrich Wilhelm I. fort: Als neuer König von Preußen bewahrt er sich die Ideale seiner Jugendjahre und setzt umgehend die Abschaffung der Folter und die Freiheit des Glaubens durch.

In Potsdam lässt er das Schloss Sanssouci errichten, das nach seiner Fertigstellung ein lebensfroher Ort des Geistes und der Künste wird. Auf der außenpolitischen Ebene droht jedoch eine Eskalation des jahrelangen Konflikts mit Österreich, das sich schließlich mit Frankreich und Russland gegen Preußen verbündet. Im Krieg scheinen die Truppen Friedrichs hoffnungslos unterlegen, doch mit einer gewagten Finte des Königs können sie den Gegner in der entscheidenden Schlacht bei Leuthen besiegen: Von nun an ist Friedrich der glorreiche "Alte Fritz".

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Darsteller

Produzent

Alle Credits

Regie-Assistenz

Standfotos

Kostüme

Darsteller

Produzent

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • Cserépy-Atelier Berlin
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
sw, ohne Ton
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 10.03.1923, B.06988, Genehmigt

Aufführung:

Uraufführung (DE): 19.03.1923, Berlin, Ufa-Palast am Zoo

Titel

  • Originaltitel (DE) Sanssouci
  • Gesamttitel (DE) Fridericus Rex

Fassungen

Original

Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
sw, ohne Ton
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 10.03.1923, B.06988, Genehmigt

Aufführung:

Uraufführung (DE): 19.03.1923, Berlin, Ufa-Palast am Zoo

Auszeichnungen

1923
  • Prädikat: Volksbildend