Sabine Kleist, 7 Jahre

DDR 1981/1982 Spielfilm

Inhalt

Die kleine Sabine lebt nach dem Unfalltod ihrer Eltern im Heim. Langsam lebt sie sich ein. In ihrer Erzieherin Edith sieht sie fast eine zweite Mutter. Als Edith wegen ihrer Schwangerschaft den Beruf aufgibt, bricht für Sabine eine Welt zusammen. Sie läuft aus dem Heim davon, irrt zwei Tage und Nächte durch Berlin auf der Suche nach Menschen, denen sie sich mit ihrem Kummer anvertrauen kann. Es gibt flüchtige Begegnungen in einem Zirkus, auf einem Ausflugsdampfer mit einem alten Mann, mit einem polnischen Jungen, der seine Eltern sucht. Irgendwann erkennt Sabine, dass alle diese Menschen ihr zwar gut sind, aber nicht auf Dauer für sie sorgen können. Sie geht zurück ins Heim, das doch ihr Zuhause geworden ist.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Drehbuch

Schnitt

Darsteller

Alle Credits

Regie-Assistenz

Drehbuch

Szenarium

Dramaturgie

Kamera-Assistenz

Bauten

Bau-Ausführung

Schnitt

Darsteller

Produktionsleitung

Länge:
1978 m, 73 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Orwocolor, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DD): 03.09.1982, Berlin, International;
Erstaufführung (DE): Februar 1983, Berlin, IFF - KinderFilmFest

Titel

  • Originaltitel (DD) Sabine Kleist, 7 Jahre

Fassungen

Original

Länge:
1978 m, 73 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Orwocolor, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DD): 03.09.1982, Berlin, International;
Erstaufführung (DE): Februar 1983, Berlin, IFF - KinderFilmFest