plus-minus null

Deutschland 1997/1998 Spielfilm

Inhalt

Es läuft nicht gut für den jungen Bauarbeiters Alex: Nachdem seine Frau ihn verlassen hat, haust er in einem Container auf seiner Großbaustelle. Mit seinem kargen Lohn kann er sich mehr schlecht als recht über Wasser halten und mit den Unterhaltszahlungen für seine Tochter kommt er auch nicht nach.

Doch der großmäulige Alex ist nicht bereit, an dieser Situation etwas zu ändern. Bis er eines nachts die bosnische Prostituierte Svetlana kennen lernt und sich in sie verliebt. Die hübsche junge Frau hat große Zukunftspläne und steckt voller Hoffnungen. Um ihre Aufenthaltsgenehmigung nicht zu verlieren, bittet sie Alex, sie zu heiraten. Doch zu diesem Schritt ist Alex, der jede Verantwortung scheut, nicht bereit.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie

Drehbuch

Kamera-Assistenz

Standfotos

Ausstattung

Ton-Assistenz

Mischung

Darsteller

Redaktion

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Dreharbeiten

    • 1997: Berlin [12 Tage im Herbst (?)]
Länge:
2292 m, 84 min
Format:
35mm - von Video, 1:1,85
Bild/Ton:
Fujicolor, Dolby SR
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 07.04.2000, 84593, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 30.03.2000

Titel

  • weitere Schreibweise Plus Minus Null
  • weitere Schreibweise Plus-Minus Null
  • Originaltitel (DE) plus-minus null

Fassungen

Original

Länge:
2292 m, 84 min
Format:
35mm - von Video, 1:1,85
Bild/Ton:
Fujicolor, Dolby SR
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 07.04.2000, 84593, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 30.03.2000

Auszeichnungen

Filmfest, München 1998
  • Förderpreis Deutscher Film, Regie