Paprika

Deutschland 1932 Spielfilm

Inhalt

Die temperamentvolle Ungarin Ilona verliebt sich in den Schwager ihrer Freundin Otti, den eingefleischten Junggesellen Paul. Um ihm näher zu kommen, lässt sie sich von Otti als Stubenmädchen anstellen und weckt als solches nicht nur Pauls Interesse, sondern auch das von Ottis Mann Max. Der Hausdiener Franz verfällt dem Glauben, Ilona sei seine Tochter, und als Paul entdeckt, dass er das hübsche Stubenmädchen liebt, hält er bei Franz um ihre Hand an. Der lernt nun seine wirkliche Tochter kennen und hält Ilona für eine Schwindlerin. Von hier aus allerdings ist es nur noch ein kleiner Schritt bis zum Happyend.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Drehbuch

Kamera

Darsteller

Alle Credits

Regie

Drehbuch

Kamera

Standfotos

Garderobe

Musikalische Leitung

Liedtexte

Darsteller

Aufnahmeleitung

Länge:
9 Akte, 2536 m
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 24.10.1932, B.21823;
Zensur (DE): 09.11.1932, O.05546, Teilweise zugelassen;
Zensur (DE): 03.11.1932, B.32421, Jugendverbot

Aufführung:

Uraufführung (DE): 04.11.1932

Titel

  • Originaltitel (DE) Paprika

Fassungen

Original

Länge:
9 Akte, 2536 m
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 24.10.1932, B.21823;
Zensur (DE): 09.11.1932, O.05546, Teilweise zugelassen;
Zensur (DE): 03.11.1932, B.32421, Jugendverbot

Aufführung:

Uraufführung (DE): 04.11.1932