Mazurka der Liebe

DDR 1956/1957 Spielfilm

Inhalt

Es ist das Jahr 1703. Seit 150 Jahren wüten die Nordischen Kriege; Polen liegt im Kampf gegen die Truppen August des Starken. Vor diesem historischen Hintergrund trifft der "Bettelstudent" Simon, der mit seiner Gitarre im Land unterwegs ist, um Geld für sein Studium zu sammeln, auf den Freiheitskämpfer Jan, der sich, von sächsischen Besatzungssoldaten gejagt, auf dieselbe Kutsche flüchtet, mit der auch Simon reist – es ist die Kutsche der gräflichen Familie Kowalska. Rasch eint die beiden jungen Männer eine Sache: Sie verlieren ihr Herz an die Kowalska-Töchter Laura und Bronislawa. Gemeinsam reist man zu einer Festlichkeit des Adligen Ollendorf nach Krakau. Dort zieht Ollendorf den Zorn der Gräfin auf sich, als er Laura belästigt. Aus Rache will er die Gräfin mit dem Studenten vermählen, den er zuvor als Fürsten ausstaffiert hat. Doch Simon und Jan lassen sich nicht vereinnahmen, sondern drehen den Spieß um: Am Ende wird der tollpatschige Unterdrücker bloßgestellt und vertrieben.



Die Ausstattung dieser Filmseite wurde durch die DEFA-Stiftung gefördert.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
2375 m, 87 min
Format:
35mm, 1:2,35 (Totalvision) / 1:1,37
Bild/Ton:
Agfa Wolfen
Aufführung:

Uraufführung (DD): 01.05.1957, Berlin, Colosseum

Titel

  • Originaltitel (DD) Mazurka der Liebe
  • Weiterer Titel (DD) Der Bettelstudent

Fassungen

Original

Länge:
2375 m, 87 min
Format:
35mm, 1:2,35 (Totalvision) / 1:1,37
Bild/Ton:
Agfa Wolfen
Aufführung:

Uraufführung (DD): 01.05.1957, Berlin, Colosseum