• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Mädchen mit schwachem Gedächtnis

BR Deutschland 1956 Spielfilm

Inhalt

Die junge Tänzerin Anni Prechtl reist vom Lande nach München, um dort Karriere im Showbusiness zu machen. Sie will es ihrem alten Freund Poldi gleichtun, der sich allerdings nur als kleiner Angestellter in einem Hotel entpuppt. Zu allem Überfluss wird auch noch Annis gespartes Geld gestohlen. Poldis Kumpel, der Fotograf Albert Locker, kommt in dieser Situation auf eine Idee: Anni soll den Verlust ihres Gedächtnisses vorgaukeln und damit das Mitleid der Leute erregen. Vielleicht, so der Gedanke, komme sie auf diesem Weg zu Berühmtheit und Reichtum. Doch ein amerikanisches Ehepaar, dessen Tochter verschwunden ist, hält Anni prompt für die vermisste Tochter. So nehmen die Verwicklungen ihren Lauf.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Schnitt

Musik

Darsteller

Produktionsfirma

Alle Credits

Regie-Assistenz

Schnitt

Ton

Musik

Darsteller

Produktionsfirma

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Länge:
2520 m, 92 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 01.07.1956, 12426, ab 12 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 12.07.1956, Hannover, Theater am Aegi

Titel

  • Originaltitel (DE) Mädchen mit schwachem Gedächtnis

Fassungen

Original

Länge:
2520 m, 92 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 01.07.1956, 12426, ab 12 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 12.07.1956, Hannover, Theater am Aegi