• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Liebe ist nur ein Wort

BR Deutschland 1971 Spielfilm

Inhalt

Basierend auf Johannes Mario Simmels gleichnamigem Roman, erzählt der Film vom 21-jährigen Oliver Mansfeld, Sohn eines korrupten Großindustriellen, der aus Protest gegen seinen Vater keinen Schulabschluss gemacht hat und nun sein Abitur in Frankfurt auf einem Internat nachholen will. Dort verliebt er sich in die zehn Jahre ältere Bankiersgattin Verena Angenfort, mit der er eine leidenschaftliche Affäre beginnt. Doch ihr Ehemann hat geschäftliche Beziehungen zu seinem Vater, und bald gerät Oliver in ein Dickicht aus Skrupellosigkeit, Neid und Erpressung. Als Verena sich nicht eindeutig auf seine Seite stellt, begeht er schließlich Selbstmord.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Drehbuch

Schnitt

Musik

Darsteller

Produzent

Alle Credits

Regie-Assistenz

Drehbuch

Kamera-Assistenz

Kostüme

Schnitt

Musik

Darsteller

Produzent

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Länge:
3041 m, 111 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 09.11.1971, 44128, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 10.11.1971, Berlin, Gloria-Palast

Titel

  • Originaltitel (DE) Liebe ist nur ein Wort

Fassungen

Original

Länge:
3041 m, 111 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 09.11.1971, 44128, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 10.11.1971, Berlin, Gloria-Palast

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 1972
  • Filmband in Gold, Bester Nachwuchsdarsteller