• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Ich und Kaminski

Deutschland Belgien 2013-2015 Spielfilm

Inhalt

Tragikomödie nach dem gleichnamigen Bestseller von Daniel Kehlmann. Im Mittelpunkt steht der ebenso eitle wie erfolglose Kunstjournalist Sebastian Zöllner, der mit einer Biografie über den legendären Maler Manuel Kaminski endlich den großen Coup landen will. Kaminski war in jungen Jahren von Matisse und Picasso gefördert worden und hatte als angeblich blinder Künstler durch eine provokative Pop-Art-Ausstellung für Furore gesorgt. Dann aber geriet er in Vergessenheit und zog sich in die Alpen zurück. Da Zöllner mit einem baldigen Ableben des alten Malers rechnet, was der Biografie natürlich erhebliche Publicity bescheren würde, will er ihn für das Buch unbedingt noch interviewen. Nach Gesprächen mit einstigen Rivalen und Weggefährten des Malers, mit Kunstsammlern und Galeristen, bricht Zöllner in die Alpen auf. Mit einem Trick gelingt es ihm, Kaminski zu einer gemeinsamen, mehrtägigen Autoreise zu bewegen. Aber der gebrechliche, vermeintlich blinde alte Mann erweist sich als überaus wacher Geist, der ein ganz eigenes Spielchen mit dem selbstgefälligen Schreiberling treibt.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Drehbuch

Schnitt

Darsteller

Alle Credits

Regie-Assistenz

Co-Autor

Drehbuch

Visuelle Effekte

Standfotos

Beleuchter

Set Dresser

Garderobe

Schnitt

Schnitt-Assistenz

Ton-Assistenz

Mischung

Spezialeffekte

Stunt-Koordination

Casting

Darsteller

Ausführender Produzent

Executive Producer

Herstellungsleitung

Erstverleih

Dreharbeiten

    • 24.05.2013 - 29.07.2013: Belgien, Berlin, New York, Nordrhein-Westfalen, Schweiz
Länge:
120 min
Format:
DCP, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 02.09.2015, 153948, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 17.09.2015

Titel

  • Originaltitel (DE) Ich und Kaminski
  • Schreibvariante (DE) Ich & Kaminski

Fassungen

Original

Länge:
120 min
Format:
DCP, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 02.09.2015, 153948, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 17.09.2015

Auszeichnungen

Deutscher Filmmusikpreis 2016
  • , Beste Musik im Film
FBW 2015
  • Prädikat: besonders wertvoll