Heißer Sommer

DDR 1967/1968 Spielfilm

Inhalt

Eine Gruppe von elf Leipziger Oberschülerinnen macht sich in den Sommerferien auf den Weg an die Ostsee. Beim trampen auf der Autobahn treffen sie eine Clique von zehn Jungs aus Karl-Marx-Stadt, die ebenfalls unterwegs ans Meer sind. Nachdem die Mädchen ihnen eine Mitfahrgelegenheit weggeschnappt haben, sinnen die Jungs auf Rache: Am Meer angekommen, lotsen sie die jungen Damen direkt in eine Höhle voller Mücken. Nachdem sich der Ärger über den Streich in Gelächter aufgelöst hat, kommt man sich langsam näher. Vor allem zwischen Stupsi, Kai, Brit und Wolf funkt es gewaltig – wenn auch nicht immer in die erhoffte Richtung. Kein Wunder also, dass Eifersüchteleien nicht ausbleiben.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Assistenz-Regie

Dramaturgie

Kameraführung

Bau-Ausführung

Kostüme

Musik-Tonaufnahme

Musikalische Leitung

Darsteller

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Länge:
2636 m, 97 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Orwocolor, Mono
Aufführung:

Uraufführung (DD): 21.06.1968, Rostock, Freilichtbühne;
Kinostart (DD): 28.06.1968

Titel

  • Originaltitel (DD) Heißer Sommer

Fassungen

Original

Länge:
2636 m, 97 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Orwocolor, Mono
Aufführung:

Uraufführung (DD): 21.06.1968, Rostock, Freilichtbühne;
Kinostart (DD): 28.06.1968