• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Hannas schlafende Hunde

Deutschland Österreich Frankreich 2014-2016 Spielfilm

Inhalt

Österreich 1967. Die kleine Hanna führt mit ihrer Mutter Katharina und ihrer Oma Ruth in der Stadt Wels ein zurückgezogenes Leben. Die Mutter achtet stets peinlich genau darauf, nicht aufzufallen und die üblichen Gepflogenheiten wie den sonntäglichen Kirchgang einzuhalten. Auch die kleine Hanna bekommt Zurückhaltung, Anpassung und Bescheidenheit als wichtigste Eigenschaften vermittelt. Von dem Pfarrer Angerer erfährt das Mädchen schließlich den Grund für das Verhalten ihrer Mutter: Katharina, Hanna und Ruth sind Juden. Und da in Wels auch 22 Jahre nach Kriegsende noch immer zahlreiche Nazis leben, will Katharina auf keinen Fall "schlafende Hunde wecken". Einerseits kann Hanna die Ängste ihrer Mutter nachvollziehen, andererseits will das aufgeweckte Mädchen sich nicht länger verstecken und ihre Identität verleugnen…

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Drehbuch

Darsteller

Produktionsfirma

Alle Credits

Drehbuch

Drehbuch-Mitarbeit

2. Kamera

Visuelle Effekte

Licht

Kostüme

Darsteller

Produktionsfirma

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • 13.10.2014 - 21.04.2015: München, Wels, Linz
Länge:
120 min
Format:
DCP, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 08.06.2016, 158026, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 09.06.2016

Titel

  • Originaltitel (DE) Hannas schlafende Hunde

Fassungen

Original

Länge:
120 min
Format:
DCP, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 08.06.2016, 158026, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 09.06.2016