Gruppenbild mit Dame

BR Deutschland Frankreich 1976/1977 Spielfilm

Inhalt

Mit Romy Schneider, die nach sechzehn Jahren erstmals wieder in einem deutschen Film auftrat, adaptierte der jugoslawische Regisseur Aleksandar Petrovic den Roman von Heinrich Böll über die selbstbewusste Bauunternehmertochter Leni Gruyten. Die völlige Neubestimmung ihres Lebens durch den Krieg meistert sie mit Gelassenheit, arbeitet in einer Friedhofsgärtnerei und steht zu ihrer jüdischen Freundin ebenso wie zu dem russischen Gefangenen Boris, in den sie sich verliebt. Nach dem Krieg hat sie beide Menschen verloren, ebenso all ihren Besitz. Sie lebt zurückgezogen und bescheiden, tut aber nach wie vor das, was sie für richtig hält: Erneut folgt sie gegen alle äußeren Widerstände ihrem Gefühl und heiratet den Türken Mehmed, von dem sie ein Kind erwartet.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dialoge

Kameraführung

Optische Spezialeffekte

Ton-Schnitt

Stunts

Darsteller

Produzent

Executive Producer

Associate Producer

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • 04.10.1976 - 18.12.1976: Berlin, Zwettl (Österreich) [58 Drehtage]
Länge:
2820 m, 103 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 24.05.1977, 49149, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (FR): 26.05.1977, Cannes, IFF;
Kinostart (DE): 26.05.1977, Wiesbaden, Bambi

Titel

  • Weiterer Titel (FR) Portrait de groupe avec dame
  • Originaltitel (DE) Gruppenbild mit Dame

Fassungen

Original

Länge:
2820 m, 103 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 24.05.1977, 49149, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (FR): 26.05.1977, Cannes, IFF;
Kinostart (DE): 26.05.1977, Wiesbaden, Bambi

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 1977
  • Filmband in Gold, Darstellerische Leistung
  • Filmband in Silber, Weitere programmfüllende Spielfilme