Geld

BR Deutschland 1988/1989 Spielfilm

Inhalt

Der Mann ist arbeitslos, auf dem Haus lasten hohe Hypotheken, und die Bank gewährt keinen weiteren Kredit. Da überfällt Carmen einfach die Bank und nimmt gleich den schmucken Filialleiter als Geisel, der ihr Nachbar ist und für den sie ohnehin schon länger heimlich geschwärmt hat. Auf der Flucht kommen sich Entführerin und Entführter näher, und währenddessen findet zuhause die Frau des Entführten Gefallen am Mann der Entführerin. Als die Vier sich treffen, beschließen sie, gleich noch per Computer eine Schweizer Bank zu berauben. Dann kehren sie, in Geld schwimmend und wieder glücklich mit den alten Partnern, in ihre Münchner Eigenheimsiedlung zurück und geben auch den Nachbarn ein paar Scheine ab.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Script

Drehbuch

Drehbuch-Mitarbeit

Material-Assistenz

Bau-Ausführung

Außenrequisite

Innenrequisite

Schnitt-Assistenz

Mischung

Musikalische Leitung

Musik-Ausführung

Darsteller

Redaktion

Produktionsleitung

Geschäftsführung

Produktions-Sekretariat

Dreharbeiten

    • 08.10.1988 - 25.11.1988: Garching, München und Umgebung, Allgäu, Zürich
Länge:
2672 m, 98 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 08.03.1989, 61508, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 01.11.1991, ZDF

Titel

  • Originaltitel (DE) Geld

Fassungen

Original

Länge:
2672 m, 98 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 08.03.1989, 61508, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 01.11.1991, ZDF