• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Gefangene der Liebe

BR Deutschland 1954 Spielfilm

Inhalt

Willi und Maria Kluge haben in den letzten Tagen des Zweiten Weltkrieges geheiratet. Maria wird in ein Lager in Sibirien verschleppt und kehrt erst acht Jahre später nach Hause zurück. Bei sich hat sie das Kind eines Mitgefangenen, das sie im Lager zur Welt gebracht hat. Ein harter Schlag für ihren Mann Willi, der sehnsuchtsvoll auf sie gewartet hat, doch er nimmt sie und das Kind bei sich auf. Sie kämpft darum, seine Liebe und sein Vertrauen zurückzugewinnen, und schließlich gewinnt seine männliche Großmut die Oberhand.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Drehbuch

Schnitt

Darsteller

Alle Credits

Dreharbeiten

    • From 29.04.1954: München, Atelier München-Geiselgasteig
Länge:
2844 m, 104 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 16.07.1954, 08179, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 29.07.1954, Frankfurt am Main, Turm-Palast

Titel

  • Originaltitel (DE) Gefangene der Liebe
  • Arbeitstitel Gefangene der Ehe

Fassungen

Original

Länge:
2844 m, 104 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 16.07.1954, 08179, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 29.07.1954, Frankfurt am Main, Turm-Palast

Verleihfassung

Länge:
2594 m, 95 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Ton