Feindliche Übernahme - althan.com

Deutschland 1999-2001 Spielfilm

Inhalt

Der Börsenspekulant Granitz will sich in Kooperation mit rechtsextremen Terroristen den Energiekonzern Althan einverleiben und mithilfe eines Computervirus den Zentralrechner des Unternehmens manipulieren. Der Sicherheitsexperte Robert Fernau verhindert das Schlimmste, wird jedoch für die Lücke im System verantwortlich gemacht und entlassen. Granitz versucht daraufhin Fernau zu einer Zusammenarbeit zu bewegen; als Fernau ablehnt, lässt er ihn und die PR-Chefin Laura Schumann entführen, um das Codewort gewaltsam zu erpressen. – Der in Hollywood erfolgreiche deutsche Regisseur Carl Schenkel drehte mit diesem politisch gefärbten Actionthriller nach langer Zeit wieder einen Film in Deutschland.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie 2. Stab

Regie-Assistenz

Kamera

Ausstattung

Kostüme

Schnitt

Schnitt-Assistenz

Geräusche

Stunt-Koordination

Produzent

Ausführender Produzent

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Post-Production

Dreharbeiten

    • 13.12.1999 - 02.03.2000: München, Frankfurt am Main
Länge:
26024 m, 95 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Eastmancolor, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 16.01.2001, 86788, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung / Kinostart: 01.02.2001

Titel

  • Originaltitel (DE) Feindliche Übernahme - althan.com

Fassungen

Original

Länge:
26024 m, 95 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Eastmancolor, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 16.01.2001, 86788, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung / Kinostart: 01.02.2001