Es

BR Deutschland 1965/1966 Spielfilm

Inhalt

Ulrich Schamonis erster abendfüllender Spielfilm ist eines der ersten Werke des Jungen Deutschen Films: Sabine Sinjen und Bruno Dietrich spielen eine Architekturzeichnerin und einen Grundstücksmakler, die als unverheiratetes Paar in Berlin zusammen leben. Als die Frau ein Kind erwartet, gerät das Paar, das sich stets betont locker und unbürgerlich gibt, in eine Krise. Sie verheimlicht ihre Schwangerschaft , und er erfährt es erst nach der Abtreibung.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Drehbuch

Schnitt

Musik

Darsteller

Alle Credits

Regie-Assistenz

Script

Drehbuch

Kamera-Assistenz

Maske

Kostüme

Schnitt

Sonstiges Sonstiges

Musik

Darsteller

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Produktions-Assistenz

Dreharbeiten

    • 09.09.1965 - 10.10.1965: Berlin/West
Länge:
2356 m, 86 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 01.12.1965, 34291, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 17.03.1966, Berlin, Atelier am Zoo;
TV-Erstsendung (DE): 20.11.1969, ZDF

Titel

  • Originaltitel (DE) Es
  • Arbeitstitel (DE) Zwei Zimmer Küche Bad

Fassungen

Original

Länge:
2356 m, 86 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 01.12.1965, 34291, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 17.03.1966, Berlin, Atelier am Zoo;
TV-Erstsendung (DE): 20.11.1969, ZDF

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 1966
  • Filmband in Silber, Abendfüllende Spielfilme
  • Filmband in Gold, Beste Kamera
  • Filmband in Gold, Beste Hauptdarstellerin
  • Filmband in Gold, Beste Regie
  • Filmband in Gold, Bester Nachwuchsschauspieler
Fédération Socialiste de Ciné-clubs, Brüssel 1966
  • Bester sozialkritischer Film
Edinburgh Filmfestival 1966
  • Diplome de Mérit
FBW 1966
  • Prädikat: besonders wertvoll