Eine dunkle Begierde

Großbritannien Deutschland Kanada 2010/2011 Spielfilm

Inhalt

Schweiz, Anfang des 20. Jahrhunderts. In seiner Klinik bei Zürich wendet der Mediziner Carl Gustav Jung die psychoanalytischen Untersuchungsmethoden des berühmten Sigmund Freud an. Dieser betrachtet Jung als eine Art Kronprinz. Eines Tages sucht die an Hysterie erkrankte Sabina Spielrein seine Hilfe. Im Lauf der Sitzungen vermischen sich bei Jung allmählich berufliche und private Leidenschaften: Er beginnt eine Affäre mit seiner schönen Patientin. Von Schuldgefühlen geplagt, sucht er ausgerechnet bei seinem prinzipientreuen Lehrmeister Freud Hilfe.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Schnitt

Musik

Darsteller

Produzent

Alle Credits

Licht

Szenenbild

Set Design

Storyboard

Zeichnungen

Außenrequisite

Innenrequisite

Schnitt

Musik

Darsteller

Synchronsprecher

in Zusammenarbeit mit

Produzent

Co-Produzent

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • 26.05.2010 - 22.07.2010: Berlin, MMC Studios Hürth, Studio Babelsberg, Wien, Zürich, Inzigkofen
Länge:
2737 m, 100 min
Format:
35mm, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 06.10.2011, 129549, ab 16 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (IT): September 2011, Venedig, IFF;
Kinostart (DE): 10.11.2011

Titel

  • Weiterer Titel (GB DE CA) A Dangerous Method
  • Weiterer Titel (DE) Eine gefährliche Methode
  • Arbeitstitel (GB DE CA) The talking cure
  • Originaltitel (DE) Eine dunkle Begierde

Fassungen

Original

Länge:
2737 m, 100 min
Format:
35mm, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 06.10.2011, 129549, ab 16 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (IT): September 2011, Venedig, IFF;
Kinostart (DE): 10.11.2011

Auszeichnungen

FBW 2011
  • Prädikat: besonders wertvoll