• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Die Katze

BR Deutschland 1987/1988 Spielfilm

Inhalt

Der Gangster Probek hat den vermeintlich perfekten Coup ausgeheckt: Während seine beiden Komplizen eine Bank überfallen und von der belagernden Polizei ein Lösegeld in Millionhöhe fordern, beobachtet Probek in aller Ruhe das Geschehen von einem gegenüberliegenden Hotel aus – und gibt seinen Männern per Funk Tipps und Instruktionen. Zunächst scheint alles nach Plan zu laufen. Sehr schnell aber entwickelt sich die genau ausgetüftelte Aktion zu einem psychologischen Katz-und-Maus-Spiel zwischen Probek und dem Einsatzleiter der Polizei, der ahnt, dass außer den Männern in der Bank noch ein Mann im Hintergrund agiert.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie

Trick-Kamera

Standfotos

Beleuchter

Ausstattung

Storyboard

Kunstmaler

Innenrequisite

Kostüme

Schnitt

Ton-Assistenz

Mischung

Stunt-Koordination

Darsteller

Redaktion

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Produktions-Koordination

Geschäftsführung

Dreharbeiten

    • 05.06.1987 - 28.08.1987: Düsseldorf, München; Bavaria-Atelier München-Geiselgasteig [60 Drehtage]
Länge:
2942 m, 118 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Eastmancolor, Dolby Stereo
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 11.01.1988, 59047, ab 16 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 21.01.1988;
TV-Erstsendung (DE): 06.01.1991, ZDF

Titel

  • Originaltitel (DE) Die Katze

Fassungen

Original

Länge:
2942 m, 118 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Eastmancolor, Dolby Stereo
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 11.01.1988, 59047, ab 16 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 21.01.1988;
TV-Erstsendung (DE): 06.01.1991, ZDF

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 1988
  • Filmband in Gold, Beste Regie
Thriller Filmfestival Cognac 1988
  • 1. Preis
FBW 1988
  • Prädikat: wertvoll