• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Der letzte Zug

Deutschland Tschechien 2005/2006 Spielfilm

Inhalt

Zum Gedenken an die Deportation der Juden aus Berlin versammelt sich im Jahr 2005 eine Gruppe Menschen am Berliner S-Bahnhof Wannsee. Unter ihnen Nina und Ruth, die 1943 ab Grunewald nach Ausschwitz transportiert werden sollten und sich nun zurück erinnern: Die SS treibt jüdische Mitbürger auf den Bahnsteigen zusammen, zu denen u.a. Doktor Friedlich, seine Frau Erika und ihr Säugling sowie das junge Liebespaar Albert und Ruth gehören. Auch das Künstler-Ehepaar Jakob und Gabrielle Noschik befindet sich in den Waggons des Zuges, der als letzter den Bahnhof verlässt. Keinem von ihnen war es gelungen sich in seinem Versteck vor der Deportation zu retten. Auch dem Boxer Henry und seiner Frau Lea gelang es trotz Beziehungen nicht das Land rechtzeitig zu verlassen. Mit ihm an Bord beginnt die sechstägige Fahrt, auf denen viele Opfer der Enge, Hitze, des Durstes oder des Hungers werden. Einige der Gefangenen versuchen mit letzter Kraft zu fliehen. Nina und Ruth gelingt es und sie entgehen dem sicheren Tod. Heute sind sie die einzigen, die von der Fahrt im letzten Zug erzählen können.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Drehbuch

Schnitt

Darsteller

Produktionsfirma

Produzent

Alle Credits

Regie-Assistenz

Drehbuch

Kamera-Assistenz

Material-Assistenz

2. Kamera

Maske

Schnitt

Geräusche-Schnitt

Mischung

Darsteller

Produktionsfirma

Produzent

Co-Produzent

Ausführender Produzent

Herstellungsleitung

Associate Producer

Produktions-Assistenz

Produktions-Koordination

Dreharbeiten

    • 18.05.2005 - 26.07.2005: Berlin, Düsseldorf, Köln, Litauen
Länge:
3381 m, 123 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe + s/w, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung: 21.09.2006, 107508, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 09.11.2006;
TV-Erstsendung (DE): 16.11.2008, ARD

Titel

  • Originaltitel (DE) Der letzte Zug
  • Originaltitel (CZ) Poslední vlak

Fassungen

Original

Länge:
3381 m, 123 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe + s/w, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung: 21.09.2006, 107508, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 09.11.2006;
TV-Erstsendung (DE): 16.11.2008, ARD

Auszeichnungen

Bayerischer Filmpreis 2007
  • Spezialpreis der Jury
FBW 2006
  • Prädikat: besonders wertvoll