Der Geschmack von Apfelkernen

Deutschland 2012/2013 Spielfilm

Inhalt

Nach dem Tod der Großmutter Bertha erbt Iris das alte Familienhaus in Bootshaven. Die ganze Familie kehrt an den erinnerungsträchtigen Ort zurück, doch Iris ist sich nicht sicher, ob sie bleiben oder das Haus lieber verkaufen soll. Um sich Klarheit über ihre Gefühle zu verschaffen, streift sie allein durch das Haus und die umliegenden Apfelbaumgärten. Schließlich kommt sie auch ihrem Kindheitsfreund Max wieder näher. Nach und nach kehren so längst verdrängte Erinnerungen ihrer Kindheit zurück in ihr Bewusstsein. Das Grundstück ist nicht nur ein Ort des Erinnerns, sondern auch des Vergessens. Bertha erkannte kurz vor ihrem Tod nicht einmal mehr ihre drei Töchter: Inga, Iris' Mutter Christa und Harriet. Mit Harriets Tochter bzw. Iris' Cousine Rosmarie steht eine besonders traumatische Erinnerung in Verbindung, die nun wieder an die Oberfläche kommt. Rosmarie war eines Nachts auf unerklärliche Weise vom Dach des Wintergartens gestürzt und tödlich verunglückt…

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie

Regie-Assistenz

Continuity

Kamera

Kamera-Assistenz

Standfotos

Art Director

Szenenbild

Set Dresser

Außenrequisite

Innenrequisite

Bühne

Kostüme

Garderobe

Darsteller

Produzent

Co-Produzent

Producer

Produktionsleitung

Produktions-Assistenz

Dreharbeiten

    • 08.05.2012 - 04.07.2012: Landgut zwischen Lübeck und Kiel, Hamburg, Frankfurt, Marburg
Länge:
121 min
Format:
HD, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 16.09.2013, 140186, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 26.09.2013

Titel

  • Originaltitel (DE) Der Geschmack von Apfelkernen

Fassungen

Original

Länge:
121 min
Format:
HD, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 16.09.2013, 140186, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 26.09.2013

Auszeichnungen

FBW 2013
  • Prädikat: wertvoll