Das siebente Jahr

DDR 1968 Spielfilm

Inhalt

Die Ehe der Ärztin Barbara Heim und des Schauspielers Günter Heim gerät im vielbeschworenen "siebenten Jahr" in eine Krise. Beide sind stark in ihren Berufen engagiert. Wenn sie nach Hause kommt, muss er ins Theater, so dass man sich nur kurz oder gar nicht sieht. Auch die sechsjährige Tochter kommt in diesem von beruflichem Engagement dominierten Alltag zu kurz. Für Barbara scheinen die Probleme zeitweise nicht mehr beherrschbar, zumal, als in der Klinik ein Kind stirbt und sie bemerkt, wie sich Günter bewundernd Freundin Margot zuwendet, die Zeit hat, ausschließlich sich und ihr Heim zu pflegen. Den Beruf aufzugeben, kann für Barbara nicht die Alternative sein. Es gilt, einen neuen Anfang mit mehr gegenseitigem Verständnis zu wagen.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Drehbuch

Kamera

Schnitt

Darsteller

Alle Credits

Regie

Regie-Assistenz

Drehbuch

Dramaturgie

Kamera

Kamera-Assistenz

Bau-Ausführung

Kostüme

Schnitt

Darsteller

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Länge:
2263 m, 83 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
s/w, Mono
Aufführung:

Uraufführung (DD): 28.02.1969, Berlin, International

Titel

  • Originaltitel (DD) Das siebente Jahr

Fassungen

Original

Länge:
2263 m, 83 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
s/w, Mono
Aufführung:

Uraufführung (DD): 28.02.1969, Berlin, International