Casanova heiratet

Deutschland 1939/1940 Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Der Schauspieler Ralph Gregor tritt auf der Bühne in dem Stück "Casanova" auf, und alle erwarten, dass er auch im wirklichen Leben die Rolle des Casanovas erfüllt. Johanna Brinkmann, genannt Joe, versucht alles, um ihren Ehemann eifersüchtig auf Ralph zu machen. Doch Ralph ist tatsächlich mit seiner Kollegin Steffie liiert. Nach einem Streit mit ihr fährt er für eine Weile aufs Land und lernt dort die reizende Gertrud kennen, in die er sich verliebt. Kurzerhand macht er ihr einen Antrag und heiratet sie. Doch Steffie und Joe machen Ralph ausfindig, und Gertrud verlässt daraufhin erbost den ihr frisch angetrauten Ehemann. Als Ralph und Gertrud sich später in der Garderobe des Theaters wiedersehen, merken sie, dass sie doch zueinander gehören.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Schnitt

Darsteller

Alle Credits

Regie-Assistenz

Kamera-Assistenz

Standfotos

Kostüme

Schnitt

Liedtexte

Darsteller

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Dreharbeiten

    • Tegernsee
Prüfung/Zensur:

Prüfung: 31.01.1940

Aufführung:

Uraufführung (DE): 29.02.1940, Trier;
Aufführung (DE): 15.05.1940, Berlin, Tauentzien-Palast

Titel

  • Originaltitel (DE) Casanova heiratet

Fassungen

Original

Prüfung/Zensur:

Prüfung: 31.01.1940

Aufführung:

Uraufführung (DE): 29.02.1940, Trier;
Aufführung (DE): 15.05.1940, Berlin, Tauentzien-Palast